≡ Menu


Grenzprovokation in der Barentssee: US-Atom-U-Boot durch russische Marine aufgebracht! – USA – NATO – Russland

Erneut hat Russlands Seekriegsflotte ein us-amerikanisches Atom-U-Boot erwischt. Diesmal vor dem russischen U-Boot-Stützpunkt in Murmansk.

Jagd-U-Boot USS-Virginia SSN-774 bravo sea trials

Das Jagd-U-Boot USS Virginia (SSN-774) wurde am 07. August 2014 bei einer Grenzprovokation durch die russische Seekriegsflotte aufgebracht und zurück in internationale Gewässer geleitet. – Archiv-Foto der US-Navy: gemeinfrei

Wie RT meldet, hatte am 07. August wieder ein Atom-U-Boot der USA russische Hoheitsgewässer verletzt und war die die Barentsse eingedrungen. Es handelte sich um das Jagd-U-Boot USS Virginia (SSN-774). Diese Boote sind 115 Meter lang. Sie besitzen vier Torpedo-Rohre und 12 Raketenstartrohre.

Der Eindringling wurde mit Hilfe einer Gruppe U-Boot-Jäger und einem U-Boot-Jagd-Flugzeug Il-38 gestellt und zurück in internationale Gewässer geleitet. Der Kontakt dauerte 27 Minuten an.

Immer wieder provoziert die NATO in der Arktis. So kam es nach Angaben der Marineführung am 12. August 2000 auch zu einer Kollision zwischen der Kursk und der USS Toledo, in deren Folge die Kursk mit 118 Mann Besatzung sank.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner