≡ Menu


Merkels Europa-Politik ist Lehrbeispiel für VWL-Studenten

Je länger eine Insolvenz verschleppt wird, umso teurer wird sie für alle Beteiligten, wie Merkel schulbuchmäßig am Beispiel Griechenland vorführt.

Der Zug ist längst weg. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihn bereits Anfang 2010 auf die Reise geschickt, als sie die Pleite Griechenlands ignorierte und dem ersten Hilfspaket zustimmte.

Den ersten 110 Milliarden Euro folgte nach langwierigen Verhandlungen Anfang 2012 das zweite Hilfpaket in Höhe von 130 Milliarden Euro diesmal sogar mit Beteiligung der privaten Gläubiger durch einen Schuldenschnitt von 53,5 Prozent oder 107 Milliarden Euro, wie Schweizer Radio DRS zusammenfasst. Zudem wurden die restlichen Griechen-Anleihen in neue mit längeren Laufzeiten von 11 bis 30 Jahren umgetauscht. Zusätzlich stützten die Euro-Länder Griechenland mit Notkrediten über 100 Milliarden Euro und die nationalen Notenbanken gaben sogar ihre Gewinne aus Griechen-Anleihen zurück.

Trotzdem sind die Griechen noch immer Pleite und in letzter Zeit auch öfter ohne Regierung.

Daran wird sich so schnell nichts ändern wie eine Griechin gegenüber dem TV-Sender Phönix auf den Punkt brachte:

“Frau Merkel soll uns das Geld geben und sich um ihren eigenen Kram kümmern.”

Es sieht leider ganz so aus, als ob das Ende der Fahnenstange in der Griechen-Rettung noch lange nicht erreicht ist.

Merkels Austeritätspolitik hat Griechenland kaputt gespart

Zudem wurden mit den ersten beiden Rettungspaketen zunächst nur griechische und französische Banken gerettet. Über eine Art Marshall-Plan für die Wirtschaft in Krisenländern denken die “Helden” in Brüssel ja erst seit wenigen Wochen nach. Dafür wurde dem griechischen Volk aber ein Spardiktat aufgezwungen mit dem Erfolg, dass Griechenlands Wirtschaft laut Spiegel Anfang 2012 gegenüber 2011 erneut um 6,2 Prozent einbrach.

Mehr konnte die Kanzlerin nicht falsch machen. Merkel beweist an Griechenland, welche dramatischen Auswirkungen eine verschleppte Insolvenz hat. Deshalb ist Insolvenzverschleppung bei juristischen Personen in Deutschland ja auch ein Straftatbestand.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner