≡ Menu


NATO sichert Ukraine militärisches Eingreifen zu und verstärkt Truppen – USA – EU – Antimaidan – Euromaidan

Also doch! Die NATO spielt offenbar auf Krieg gegen Russland. Die Militärs verstärken dauerhaft ihre Truppenpräsenz in baltischen Staaten vermutlich zur Unterdrückung von Freiheitsbestrebungen der dortigen Minderheiten.

Deeskalation sieht anders aus! NATO-Sprecher Anders Fogh Rasmussen hat im Vorfeld des Gipfels in Wales den geladenen Vertretern der neuesten Eroberung “Ukraine” die “uneingeschränkte Unterstützung” zugesichert, meldet die ARD.

Flankiert wird die verdeckte Kriegserklärung an Moskau mit der massiven Verstärkung der Truppenpräsenz in den baltischen Staaten offenbar aus Panik vor weiteren Freiheitsbestrebungen der dort unterdrückten Russen.

So werden neben der britisch geführten Eingreiftruppe von 10 000 Soldaten in den kommenden Monaten weitere bis zu 600 Soldaten im Baltikum stationiert. Laut Focus seien darunter Logistiker, Aufklärer und Einsatzplaner. Die Militärs sollen Übungen vorbereiten und auch im Ernstfall Kriegseinsätze in diesen Ländern durchführen. Welcher Art diese Kriegseinsätze in baltischen Staaten mit russischen Minderheiten sein könnten, soll auf dem kommenden Gipfel am 4. und 5. September erarbeitet werden.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner