≡ Menu


Russland: Erneute Grenzprovokation durch ukrainische Artillerie – Ukraine – Kiew – Antimaidan – NATO – USA

Die ukrainische Übergangsregierung provoziert Russland weiter. Erneut trafen Granaten das russische Dorf Kuibyschewo.

Seit Monaten versuchen die Kiewer Machthaber Russland in den Bürgerkrieg hineinzuziehen und den bislang noch regionalen Konflikt zu einem Weltkrieg zwischen Ost und West auszuweiten. Und so feuerte die ukrainische Artillerie letzte Nacht wieder auf russisches Gebiet. Die Geschosse der ukrainischen 152-Millimeter-Haubitzen trafen einmal mehr das Dorf Kuibyschewo im Oblast Rostow am Don. Nur dem niedrigen Ausbildungsstand der ukrainischen Artilleristen ist es zu verdanken, dass es diesmal keine Verletzten gab. Wie der Vertreter der Grenzverwaltung, Nikolai Sinizyn, der Nachrichtenagentur RIA Novosti mitteilte, wurden durch den Beschuss jedoch mehrere Gebäude beschädigt.

Die Versuche Kiews einen Weltenbrand zu entfachen, gipfelten vermutlich am 17. Juli dieses Jahres im Abschuss einer Boeing 777 des Malaysia-Airlines-Fluges MH-17. Bei dem heimtückischen Anschlag kamen 298 Menschen darunter 85 Kinder ums Leben. Klar scheint inzwischen, dass der Westen nicht an einer Aufklärung dieser Katastrophe und an der Bestrafung der Täter interessiert ist.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner