≡ Menu


USA spenden 19 Millionen Dollar für Nationalisten in der Ukraine – Donbass – Genozid

Die USA wollen die Aufrüstung der rechtsextremen Nationalgarde mit 19 Millionen US-Dollar unterstützen.

Laut UN starben seit Beginn des Bürgerkriegs in der Ostukraine mehr als 1100 Zivilisten. Den Hauptanteil am systematischen Genozid gegen die russischstämmige Bevölkerung im Donbass hat die Kiewer Nationalgarde.

Die USA planen jetzt die rechten Paramilitärs mit 19 Millionen USD zu unterstützen. Der Unterschied zur US-Nationalgarde, in der normale US-Bürger aller sozialen Schichten organisiert sind: Die Kiewer Nationalgarde inklusive dem gewaltbereiten “Rechten Sektor” sieht sich in der Tradition der faschistischen Bandera-Banden und der SS-Division “Galizien”, die im zweiten Weltkrieg gegen die Rote Armee kämpften. Ob die US-Regierung weiß, wen sie da in Kiew militärisch aufpäppelt?

Laut Pentagon-Sprecher John Kirby soll das Geld für Training und Ausstattung der Nationalgarde eingesetzt werden, was immer das auch heißt.

via RIA Novosti


Dieser Artikel ist Teil 22 von 54 der Serie Bürgerkrieg in der Ukraine



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner