≡ Menu


Deutschland: Bankenrettung treibt Staatsverschuldung auf zwei Billionen Euro

Die Bankenrettung hat Deutschlands Schuldenstand auf 1,99 Billionen Euro explodieren lassen. Hauptkostenverursacher sind der verstaatlichte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) und WestLB.

Die Rettung der beiden Problembanken hat dem deutschen Steuerzahler allein im Jahr 2010 rund 232,2 Milliarden Euro gekostet, teilt das Statistische Bundesamt mit. Damit wuchs die Verschuldung des Bundes um 21,9 Prozent oder 230,3 Milliarden Euro.

Die Steuergelder flossen zum einen in die “FMS Wertmanagement”, die Bad Bank der verstaatlichten Hypo Real Estate (HRE) alias pbb Deutsche Pfandbriefbank. Ein weiterer Teil wurde in die Erste Abwicklungsanstalt der maroden WestLB versenkt.

Während der deutsche Steuerzahler unter den Lasten der Bankenrettung leidet, hatte die HRE für das vierte Quartal des Jahres 2010 bereits wieder schwarze Zahlen und rosige Aussichten für das Jahr 2011 gemeldet.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner