≡ Menu


Deutschlands grüne links-sozial-liberale Anti-Atom-Union

Im deutschen Bundestag gibt es offiziell nur noch Atomkraft-Gegner. Aber die Merkel-Regierung beteuert weiterhin, Wasserstoff-Explosionen in deutschen Atomkraftwerken gehören zu den sichersten der Welt. Die Opposition sieht das völlig anders und fordert den sofortigen Atomausstieg.

Wer hätte das gedacht? Noch vor ein paar Tagen waren die Fronten klar. Union und FDP verlängerten die Laufzeiten deutscher Schrott-Meiler bis ins Jahr 2050. Für SPD, Grüne und Linke dagegen ist bereits das Jahr 2022 die Deadline der Kernkraft.

Drei Wasserstoff-Explosionen später gibt es offiziell im deutschen Bundestag nur noch Atomkraft-Gegner. Gut, die Opposition ist etwas militanter als Schwarz-Gelb, aber letztere seien eigentlich die wahren Kämpfer für eine strahlenfreie Umwelt. Schliesslich sind es gerade Union und FDP, die jetzt nach der nuklearen Katastrophe an Japans Ostküste entschlossen handeln und sieben teilweise mehr als 30 Jahre alte Kernreaktoren abschalten, während in Zeiten von Rot-Grün gar nichts passiert sei, so der Vorwurf aus der schwarz-gelben Ecke. Perfider kann ein schwarz-gelber Wahlkampf kaum initiiert werden.

Und so führte die Opposition denn auch in der heutigen Bundestagsdebatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Pro-Atom-Politik vor. Von Wasserstoff-Explosionen in deutschen Atomkraftwerken und einer endlosen Liste an Störfällen war die Rede, die Merkel bekannt waren. Und auch vom Widerstand der Kanzlerin gegen die vom damaligen Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) geforderte Abschaltung der Atomkraftwerke Biblis A und Neckarwestheim 1 zu Zeiten der großen Koalition. Die Außerkraftsetzung der modernen Sicherheitsanforderungen durch Schwarz-Gelb kam ebenso auf den Tisch, wie der Fall Gerald Hennenhöfer – ein Atomlobbyist als Oberaufseher für Reaktorsicherheit im Bundesumweltministerium, der derzeit gemeinsam mit Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) die Einführung eines neuen “Kerntechnischen Regelwerks” blockiert.

CDU, CSU und FDP spielen mit den Massenvernichtungswaffen der Atomlobby Russisch Roulette und jeden Tag kann das Risiko zur Realität werden, wie die Atomunfälle von Tschernobyl und Fukushima belegen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner