≡ Menu


Energiewende: Bundestag beschließt historischen Atomausstieg

Mit überwältigender Mehrheit hat der Bundestag heute das Ende der Atomkraft in Deutschland beschlossen und die Welt ein Stück sicherer gemacht.

50 Jahre lang hat Deutschland versucht, mit Atomkraft eine Brücke hin zu erneuerbaren Energien zu bauen. Heute hat der Bundestag diesem atomaren Irrweg endlich ein Ende gesetzt. Eine unglaubliche Mehrheit von 513 Abgeordneten stimmten für den Atomausstieg bis zum Jahr 2022. 79 Parlamentarier votierten dagegen und 8 enthielten sich der Stimme. DIE LINKE hatte einen früheren Ausstieg gefordert und komplett dagegen gestimmt.

Damit bleiben die acht aktuell stillgelegten Atomreaktoren endgültig vom Netz. Die restlichen neun Meiler werden schrittweise abgeschaltet:

2015: Grafenrheinfeld
2017: Grundremmingen B
2019: Philippsburg II
2021: Grohnde, Brokdorf und Grundremmingen C
2022: Isar II, Neckarwestheim II und Emsland.

Die durch Schwarz-Gelb erst am 28. Oktober letzten Jahres beschlossene Laufzeitverlängerung um bis zu 14 Jahre ist nun hinfällig.

SPD und Grüne verbuchten den Parlamentsbeschluss als eigenen Erfolg.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner