≡ Menu


Es reicht!

Die schwarzgelbe Koalition hängt in den Seilen, schwer angeschlagen. Bundeskanzlerin Angela Merkel versucht ihre Regierung zu retten und ihre Kanzlerschaft. Letzte Hoffnung, Christian Wulff würde zum Bundespräsidenten gewählt. Dann hätte sie sich mit ihrem Wunschkanditaten noch einmal durchgesetzt, vielleicht ein letztes Mal. Denn Gegner und Verbündete, ja sogar die Springer-Presse liegen mit unserer Kanzlerin im Clinch. Vom Volk glaubt sowieso kaum jemand noch, dass die Koalition bis 2013 hält. Der aktuelle Spiegel titelt seinen Leitartikel mit “Aufhören!” und fasst auf sage und schreibe acht DIN-A4-Seiten die Zerwürfnisse innerhalb der Regierung zusammen.

Das eigentlich Entsetzliche aber dabei, mit ihrem erbärmlichen Laienspiel ist es der Koalition gelungen, Deutschland bis in die Grundfesten zu spalten. Schaut man in die Leser-Kommentare der einschlägigen Presse, so muss man leider feststellen, dass jeder des anderen Teufel ist. Von einer Solidargemeinschaft kann keine Rede mehr sein. Das birgt politischen Zündstoff und gefährdet die Demokratie.

Angela Merkel ist seit 2005 Bundeskanzlerin. Durch ihre Politik des Aussitzens hat Deutschland fünf Jahre verloren. Fünf Jahre ohne Führung, in denen die Politik Spielball der Ereignisse war. Mit der FDP hat sich die Union zudem einen Koalitionspartner ins Boot geholt, der in einer völlig anderen Welt schwebt. Das reicht!

Um die politische und gesellschaftliche Talfahrt zu beenden, scheinen baldige Neuwahlen in Deutschland der einzige Weg.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner