≡ Menu


Sarrazin und Deutschlands verpasste Chance

In der Tat scheint Thilo Sarrazins Buch Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen auf dem ersten Blick der grosse Wurf gelungen. Schauen wir jedoch genauer hin, dann wird das Buch Deutschland wenig nützen, wenn nur der kleine Mann auf der Strasse sich von dem 400-Seiten -Wälzer unterhalten lässt, während die Politkaste ihr Heil in Sanktionen gegen den Verfasser sucht. Denn schliesslich haben Politiker mit ihrem zügellosen Deutschland für alle – Einwanderungspolitik sieht anders aus (siehe USA) – die ganze Miesere zu verantworten. Da mag es ein wenig trösten, dass sich der nunmehr erleuchtete Wähler vielleicht in 3 Jahren bei der Bundestagswahl 2013 durch Sarrazin beeinflussen liesse. Aufgrund unseres kollektiven Kurzzeitgedächtnisses ist aber davon nicht auszugehen. Leider!

Bliebe also nur ein Nachdenken in Berlin. Wer dies aber von unseren Berufsparlamentariern erwartet, wird wohl auch diesmal enttäuscht. Im Moment stehen Rassismus-Vorwürfe, Parteiausschluss und Berufsverbot gegen Meinungsfreiheit und Analyse. Von einer ernsthaften Debatte über Einwanderungspolitik und Migration, die Deutschland auch mit Blick auf unsere alternde Gesellschaft dringend braucht, ist weit und breit nichts in Sicht. Leider!



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner