≡ Menu


Kriegstreiberei und Volksverhetzung? STRAFANZEIGE GEGEN SPIEGEL GESTELLT! – MH-17 – Ukraine – Die Linke

Der Spiegel könnte jetzt zum Fall für Staatsanwaltschaft und Presserat werden.

Dem Spiegel droht neues Ungemach. Nach einem Shitstorm im Internet wegen des unfassbar respektlosen und hetzerischen Aufmachers seiner Printausgabe Nr. 31 vom 28.07.2014 muss sich das Magazin möglicherweise nun auch vor Gericht und dem Deutschen Presserat verantworten.

Das Blatt hatte mit den Fotos der Opfer des in der Ostukraine am 17.07.2014 abgestürzten Malaysia-Airlines-Fluges MH-17 und der Schlagzeile “Stoppt Putin jetzt!” für fassungsloses Entsetzen im Internet gesorgt.

Mit dieser sehr weiten Auslegung von Presse- und Meinungsfreiheit ist die Redaktion offenbar über die Stränge geschlagen. Der couragierte Bundestagsabgeordnete der Linken Dieter Dehm hat jetzt nach eigenen Angaben gegen den Spiegel Strafanzeige gestellt und beim Deutschen Presserat Beschwerde eingelegt.


Dieser Artikel ist Teil 55 von 58 der Serie Medienkritik



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner