Ratgeber Geld: Versicherungen – Tipps und Hintergründe

Günstige gesetzliche Krankenversicherungen durch Selbstbeteiligung?

September 16, 2007
This entry is part 4 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Bei den privaten Krankenversicherungen längst üblich kann der Kunde mit Wahl von Selbstbeteiligungen und Bonussystemen neuerdings auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung an der Kostenschraube drehen. Aber nur wer sich’s leisten kann oder nie erkrankt, spart echtes Geld. Die Gefahr ist, dass ein Geringverdiener Beitragsrückerstattungen oder niedrige Prämien durch Selbstbeteiligung über seine Gesundheit stellt. Das kann […]

mehr… →

Unfallversicherung ist wichtig!

August 30, 2006
This entry is part 3 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Auch wenn eine Unfallversicherung Sie nicht vor Unfällen schützt, so lindert sie jedoch Ihr finanzielles Risiko im Falle eines Falles und sie ist günstig zu haben. Unfallpolicen beinhalten meist eine erhebliche Summe, die in Abhängigkeit von einem durch Unfall eintretenden Invaliditätsgrad ausgeschüttet wird. Dazu gibt’s Tagegeld und Krankenhaustagegeld. Die Höhe der Ausschüttungen sind in Abhängigkeit […]

mehr… →

Kapitallebensversicherung: Für und Wider

August 30, 2006
This entry is part 2 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Die kapitalbildende Lebensversicherung (LV) ist eine sogenannte kombinierte Versicherung. Die Prämie wird gesplittet in einen Risikoanteil zu Gunsten ihrer Angehörigen oder Gläubiger und einen Sparanteil zu Ihren Gunsten, der in Hypothekenpfandbriefen angelegt wird. Jetzt sehen Sie schon, welcher Unsinn dahinter steckt. In der Vergangenheit trat der Staat massiv als Marketinginstrument für diese Art von LVs […]

mehr… →

Risikolebensversicherung sinnvoll?

August 30, 2006
This entry is part 1 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Die Risikolebensversicherung nützt Ihnen persönlich nichts. Sie federt lediglich einen finanziellen Engpass für Ihre Angehörigen oder das finanzielle Risiko Ihrer Gläubiger ab, wenn Ihre Zeit abgelaufen ist. Hier stellen sich einzig und allein die Fragen: „Kommen Ihre Angehörigen ohne Ihre Einkünfte aus?“ „Wie können Ihre Schulden ohne Ihre Einkünfte beglichen werden?“ Das war’s schon. Wenn […]

mehr… →