Barack Obama

G8/20 – Wachstum durch … hä?







by Frank Kerkau on Juni 28, 2010

Die Temperatur in Toronto erreichte gestern 23,5 °C. Das ist der einzig denkwürdige Fakt des G8/20-Gipfels. So denkwürdig, dass er sogar einen Platz in Europas auflagenstärkster Tageszeitung BILD eroberte. Denn was die Regierungschefs der führenden Industrienationen sonst noch so an Ergebnissen erzielten, ist derzeit nicht bekannt, ausser vielleicht die rekordverdächtig hohen Kosten ihres Wochenendausfluges in Höhe von 800 Millionen Euro.

Ach, und dann war da noch so eine Vereinbarung. Man wolle künftiges Wirtschaftswachstum durch Schuldenabbau finanzieren. Nun, mit Sparen hätte man in Toronto gleich beginnen können, wenn man seine Haushaltsdefizite bis 2013 halbieren will. Ich für meinen Teil habe die Botschaft verstanden und rein vorsorglich schon mal alle Ausgaben auf das Nötigste gesenkt. Mal sehen, ob mit meinem Sparbuch nun auch die Wirtschaft stärker wächst.

Dass Staaten ihrer Volkswirtschaft durch Subventionen und Fördermittel auf die Sprünge helfen können, ist nichts Neues. Die USA haben uns das Jahrzehnte lang vorzelebriert. Auch hierzulande waren Unternehmen sicherlich froh über das eine oder andere ökonomische Hebelchen aus der öffentlichen Hand. Ob aber das Wachstum einer Volkswirtschaft sich künftig indirekt proportional zur im Umlauf befindlichen Geldmenge verhält? Ich denke nicht, lasse mich aber gerne durch Star-Ökonomen – wie Obama oder Merkel – eines Besseren belehren.

Foto: Steve Harris / CC

{ 0 comments }

Vier Millionen Arbeitsplätze und keiner will sie!

August 5, 2009
50983_R_by_Beate-Klinger_pixelio.dekl

Das Ding schlug ins Sommerloch ein wie eine Bombe. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier will bis zum Jahre 2020 vier Millionen neue Arbeitsplätze schaffen und erntet Kritik von allen Seiten. Die SPD will bis zum Jahre 2020 vier Millionen zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, davon zwei Millionen im Umweltsektor, eine Million in der Gesundheitswirtschaft, 500.000 weitere in der Kreativwirtschaft […]

mehr… →

GM: Obama kickt Wagoner

März 30, 2009

Zwei Monate hat sich US-Präsident Obama das Treiben der Führungsspitze des schwer angeschlagenen US-Autobauers General Motors (GM) angeschaut. Jetzt greift er durch und GM-Chef Rick Wagoner muss gehen. Wie US-Medien berichten, soll der bisherige Konzernvize und Europa-Chef Fritz Henderson die schwere Nachfolge antreten. Wagoner war seit Mai 2003 Chairman von GM und bezeichnet seine Entscheidung, […]

mehr… →

Hintergrund – Schweizer Bankgeheimnis im Sog der Finanzkrise

Februar 22, 2009

Die UBS gilt als weltgrösster Vermögensverwalter. Sie hat in der Schweiz einen Marktanteil von gut 25 Prozent. Aufgrund ihres Geschäftsmodells und ihrer Grösse ist sie für die kleine Schweiz systemrelevant. Die UBS ist zudem in den USA im Wealth Management flächendeckend vertreten und wickelt dort 18 Prozent ihrer Geschäfte in diesem Segment ab. Zu ihren […]

mehr… →

Genau jetzt: 297 Wahlmänner für Obama!!!

November 5, 2008

Ja! Das Ding is rum! CNN meldet 297 Wahlmänner für Barack Obama. Wir haben einen neuen demokratischen US-Präsidenten. Wer hätte das je gedacht, dass ein Schwarzer mal in den USA Präsident wird? Die USA sind zurück. Amerika und die Welt haben wieder eine Zukunft!

mehr… →

Jede fünfte deutsche Frau begehrt Obama

November 5, 2008

Gemäss einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrage von Premiere Star können sich 22 Prozent der deutschen Frauen eine Affäre mit Barack Obama vorstellen. Bei den 14- bis 29-jährigen sind es sogar 38 Prozent. Nur 2 Prozent würden sich für John McCain entscheiden. Auf Platz zwei wünschten sich deutsche Frauen mit 15 Prozent Ex-Präsident Bill Clinton. Deutsche […]

mehr… →

USA: Wahlkampfspenden aus aller Welt für Obama und McCain

November 5, 2008

Die USA suchen ihren neuen Präsidenten und alle Welt mischt mit. So flossen über 10 Millionen US-Dollar aus Europa nach Amerika. Auf Platz zwei spendete sich Asien mit 369.236 US-Dollar. Dabei wurden die Demokraten jedoch nur leicht vor den Republikanern bevorzugt. Die Spender wollen sich offenbar ihren Einfluss bei beiden Parteien sichern. Auch deutsche Unternehmen […]

mehr… →

Amerika wählt und die Welt fiebert für Obama

November 4, 2008

International ist man sich schon einig – Barack Obama wäre unser nächster US-Präsident. Gemäss einer Forsa-Umfrage würden über 70 Prozent der Deutschen Obama wählen, wenn sie dürften. Auch Deutschlands Spitzenmanager sind in diesen Tagen eher demokratisch fortschrittlich, denn republikanisch konservativ gestimmt. Satte 88 Prozent der Top-Führungskräfte wünschen sich – gemäss einer Droege-Umfrage – den Kandidaten […]

mehr… →

US-Präsidentenwahl: Hat Warren Buffett sich bei Obama verzockt?

Oktober 23, 2008

So zumindest sieht es McCain. Ich hab schon immer gewusst, dass dem Finanzkapital nicht zu trauen ist.

mehr… →

Was kostet die US-Präsidentschaft?

Oktober 20, 2008

Diese Frage ist beantwortet. Mit einer Rekordsumme von mehr als 600 Millionen US-Dollar an Wahlkampf-Spenden kontrolliert Barack Obama jetzt alle wichtigen Medien und kann gut viermal soviel für Werbung ausgeben, wie McCain und auch aggressiv in noch nicht sicheren Bundesstaaten werben. Sogar 30-minütige Wahlwerbespots zu Hauptsendezeiten sollen bereits gebucht sein, berichtet N24.

mehr… →

US-Rekord-Defizit 455 Milliarden

Oktober 15, 2008

Mit dem US-Bundeshaushalt hat Bush Jr. seinen Vater um Längen übertrumpft. Das letzte Mal schrieben die USA unter dem demokratischen Präsidenten Bill Clinton schwarze Zahlen, als dieser die Verluste der Bush-Senior-Regierung bereinigte. Jetzt scheint Obama derselbe Job zu winken.

mehr… →