Bundesbank

Video: So druckt die EZB die neuen 10-Euro-Geldscheine – Details – Banknote – Geld – Währung – Europa







by Frank Kerkau on Mai 7, 2014

Die neuen Zehner kommen ab 23. September. Hier werden sie gedruckt:

Die Europäische Zentralbank druckt die neuen Zehn-Euro-Banknoten. Ab 23. September 2014 sollen die Geldscheine in den Umlauf gebracht werden. Pannen an deutschen Fahrkartenautomaten wie bei der Einführung der neuen 5-Euro-Scheine werde es nicht geben, versichtert die Bundesbank.

Die neuen Scheine haben einen Speziallack und sind wie die neuen Fünfer etwas dicker. Auch die Sicherheitsmerkmale wurden verbessert. So soll Geldfälschern das Kopieren erschwert werden.

Ob sich auch die neuen Zehner ähnlich den neuen Fünfern wie DDR-Forumschecks anfühlen werden?

{ 0 comments }

Hatte sich die Bundesbank mit HRE-Pfandbriefen verzockt?

Juli 31, 2009
286116530_8a2c9df20d_bkl
This entry is part 26 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Musste die Hypo-Real-Estate (HRE) gerettet werden, weil die Bundesbank Pfandbriefe für 2,3 Milliarden Euro bei der Pleite-Bank gekauft hatte? Nur durch eine panikartige Rettungsaktion war die Pleite der HRE am 28. September 2008 unter anderem durch massiven Druck der Bundesbank auf unsere Regierung verhindert worden. Obwohl seit Februar 2008 die katastrophale Liquiditätssituation der maroden Bank […]

mehr… →

Webers Ironie: Gutes Krisenmanagement der Bundesregierung!

Juli 30, 2009
This entry is part 25 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Boah! Da legt’s di nieder! Trotz der HRE-Katastrophe bescheinigt Bundesbank-Chef Axel Weber gegenüber dem Untersuchungsausschuss unserer Bundesregierung „ein gutes Krisenmanagement“. In welcher Welt lebt der Herr eigentlich? Können wir dahin? „Ein gutes Krisenmanagement“ hätte seine Kontroll- und Überwachungsfunktion gegenüber der Hypo Real Estate (HRE) wahrgenommen. Es hätte solch ein Klumpenrisiko erst gar nicht entstehen lassen […]

mehr… →

Wer gibt 100 Euro für 2,30 Euro aus?

Juli 30, 2009
This entry is part 24 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Kein vernünftiger Mensch und wohl auch nicht Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann oder Bundesbank-Chef Axel Weber würden 100 Euro ausgeben, um die Einlage ihres Nachbarn in Höhe von 2,30 Euro zu retten. Wenn ich 1.000 Euro aus meiner Privatschatulle bei einer Bank anlege, dann weiss ich, dass die durch den Einlagensicherungsfonds gedeckt sind. Wenn ich aber als […]

mehr… →

Kreditklemme: FTD auf Bild-Niveau?

Juli 18, 2009
Ertg_11082064kl3
This entry is part 16 of 58 in the series Medienkritik

Mit Zahlen ist das immer so eine Sache und mit der Statistik sowieso. Financial Times Deutschland (FTD) präsentiert uns einen Rückgang des gesamtdeutschen Kreditbestandes im ersten Quartal dieses Jahres von 2,7 Milliarden Euro, bereinigt um Finanzdienstleister und Wohnungsbau, als „Nachweis“ für eine „Kreditklemme“. Die Kreditwirtschaft bezieht jedoch in ihre 31,1 Milliarden Euro als „Beleg“ für […]

mehr… →

Geheim-Protokoll: HRE-Rettung in letzter Sekunde

Juli 8, 2009
This entry is part 23 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

„GEHEIM – amtlich geheimgehalten -“ ist auf jede der 17 Seiten des Protokolls über die dramatischen Verhandlungen am Wochenende vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 gestempelt. Darin geht es um die Liquiditätsschwierigkeiten der Hypo Real Estate (HRE). Beteiligt sind unter anderem Bundesbank, BaFin, Deutsche Bank, Commerzbank, HSBC Trinkaus & Burkhardt, Hypovereinsbank, Hypo Real Estate und die Bundesregierung. […]

mehr… →

Bundesbank: Thilo Sarrazin über Hartz-IV, Mütter und Rentner

Mai 14, 2009

Aus den nüchternen Geschäftsräumen der Bundesbank dringen neuerdings provokante Töne. Seit Thilo Sarrazin (SPD) mit im Vorstand von Deutschlands wichtigster Bank sitzt, müssen wir uns auf etwas gefasst machen. Sarrazin hatte als Finanzsenator unlängst Berlins Haushalt auf Kosten der sozial Schwachen gesund geschrumpft und profitabel aufgestellt, was ihm den Spitzennamen „Sparsenator“ einbrachte. Der 64-Jährige teilt […]

mehr… →