CSU

Kredit-Affäre Wulffs steht für “schwarz-gelbe Wirtschaftskompetenz”







by Frank Kerkau on Dezember 19, 2011

Hotelsteuer, Laufzeitverlängerung, Plagiatsaffären, Panzer-Deal, Bankenrettung – Wulffs Kredit-Affäre rundet die schwarz-gelbe Dekadenz ab.

Angela Merkels Bundespräsident Christian Wulff gibt das Symbol für schwarz-gelbe Glaubwürdigkeit. Die unverbrüchliche Freundschaft des CDU-Politikers im höchsten deutschen Amt zu Wirtschaftsgrößen hat System.

So senkten kurz nach ihrer Machtübernahme Ende 2009 CDU, CSU und FDP zum 01. Januar 2010 die Mehrwertsteuer für Hoteliers. Offizielles Ziel war die Förderung des Tourismus in Deutschland. Die Hotelpreise zogen trotzdem an.

Die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke wurde dann im September 2010 beschlossen. Offizielle Begründung für Merkels Milliardengeschenk an die Atomlobby war die weitere “Finanzierung des Umstiegs hin zu erneuerbaren Energien” – ganz in der Tradition von Franz Josef Strauß (CSU). Erst der dreifache Super-GAU im Atomkraftwerk Fukushima holte die Kanzlerin in die Realität zurück.

Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und Europa-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP) verloren 2011 im Zuge von Plagiatsaffären die Doktor-Titel und traten von ihren politischen Ämtern zurück. Nur der massive Druck durch Öffentlichkeit und Medien brachte den Durchbruch.

Im Sommer 2011 kamen verfassungsrechtlich umstrittene Waffengeschäfte mit Krisenstaaten ans Licht. 200 modernste Kampfpanzer des Typs Leopard 2 A7+ für die neuen israelischen Freunde in Saudi-Arabien und Merkels Patrouillenboot-Deal mit dem autoritären Regime in Angola könnten die Spitze eines Eisberges sein. Auch die schwarz-gelbe Bundesregierung legt genehmigte Waffenlieferungen aufgrund selbst auferlegter Geheimhaltung erst im Rüstungsexportbericht des nächsten Jahres offen.

Dass Merkels Bankenrettungen dem deutschen Volk nur einen Berg neuer Schulden und Risiken einbrachten, ist inzwischen allgemein bekannt. Während US-Banken noch immer Pleite gehen dürfen, verlieh Schwarz-Gelb in der Tradition der Großen Koalition mit der Förderung immer neuer Euro-Rettungsprogramme der steuerfinanzierten Stützung der Finanzmärkte eine neue europäische Dimension. Denn Deutschland haftet längst nicht mehr nur für seine eigenen Kreditinstitute sondern auch für griechische und französische.

Die anfänglich kleine Kredit-Affäre um 500 000 Euro weitet sich nun immer mehr zu einem handfesten Präsidenten-Skandal aus. Christian Wulff soll als niedersächsischer Ministerpräsident nicht nur sein Privathaus mit günstigem Geld aus befreundeten Unternehmerkreisen finanziert haben. Hinzu kommen neben Air-Berlin-Affäre jetzt auch noch mehrere Urlaube bei befreundeten Wirtschaftsgrößen, die laut Wulffs Anwälten nicht mit Geld bezahlt wurden, wie die CDU-nahe BILD berichtet.

Auch wenn Merkel sich hinter ihren Wunschpräsidenten stellt, entspannt das die Situation nicht. Denn die Kanzlerin braucht Wulff. Nicht nur für ihre eigene Glaubwürdigkeit, sondern auch als willigen Unterzeichner ihrer klientelfreundlichen Gesetze. Scheitert Wulff als Bundespräsident, dann könnte Merkel ebenfalls scheitern.

Die Liste “schwarz-gelber Wirtschaftskompetenz“ ließe sich zum Beispiel auch mit der exklusiv vom Steuerzahler finanzierten Geburtstagsparty am 22. April 2008 für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann im CDU-geführten Kanzleramt oder der 1999 aufgedeckten illegalen CDU-Spendenpraxis (Schwarzgeldaffäre) unter dem früheren Bundeskanzler Helmut Kohl ergänzen. Wulffs Kredit-Affäre ist da kein Stilbruch.

{ 0 comments }

Neue Praxisgebühr: Bald 5 Euro pro Arztbesuch trotz Rekordgewinne der Krankenkassen

Dezember 10, 2011

Angriff auf Patienten – Schwarz-gelb plant mindestens 5 Euro Praxisgebühr pro Arztbesuch – Krankenkassen mit Rekordgewinn von 4 Milliarden Euro in ersten drei Quartalen 2011 Die rot-grüne Praxisgebühr in Höhe von 10 Euro pro Quartal je Haus- und Zahnarzt hält Kranke nicht von Arztbesuchen ab. Daher plant die schwarz-gelbe Bundesregierung die Einführung einer neuen Praxisgebühr, […]

mehr… →

Umfrage-Fälschung bei CSU – Wem können wir noch glauben?

August 5, 2010
horst seehofer csu

Können wir uns noch auf politische Umfragen verlassen oder hat DIE LINKE insgeheim schon die Mehrheit? Noch ist alles ganz geheim. BILD will in einer Umfrage herausgefunden haben, dass die CSU unter 40 Prozent abgestürzt sei. Das hat es seit Jahrzehnten nicht gegeben. Derweil berichtet N24 von Umfrage-Manipulationen der Bayern-Partei mit Steuergeldern. Die SPD soll […]

mehr… →

Supergau – Atomaltlasten kosten 11.000.000.000 Euro Steuergelder

Juli 26, 2010

Wie Medien heute berichten, wird sich der Atomausstieg für den Steuerzahler zur finanziellen Kernschmelze entwickeln, weil die Atomlobby zwar fette Gewinne einstreicht, aber die Kosten für Abriss und Entsorgung ihrer Atomkraftwerke und Kernforschungsanlagen dem Steuerzahler überlässt. Würde der Rückbau in diesem Jahr beginnen, käme der Steuerzahler mit rund 11 Milliarden Euro noch relativ günstig davon. […]

mehr… →

Gesetzliche Krankenversicherung – Rösler begeht schweren Kunstfehler

Juli 9, 2010
Krankenkassenkarte

Über den Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) kann man sich ja noch unterhalten, wenn schon die höchstärztliche Spartherapie – verordnet durch Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) – in Höhe von 4 Milliarden Euro beim gesetzlichen Gesundheitswesen kaum anschlägt. Immerhin bleibt eine Finanzierungslücke von 7 Milliarden Euro in 2011. Vorausgesetzt, die Krise wäre wirklich vorbei, kann der […]

mehr… →

Bundespräsidentenwahl: Demokratie ist keine Ansichtssache

Juli 1, 2010

Die 14. Wahl unseres 10. Bundespräsidenten war wohl der spannendste Polit-Krimi der deutschen Nachkriegsgeschichte. Am Ende des neunstündigen Marathons stand fest: Christian Wulff wird Bundespräsident dritter Wahl. Merkels Regierungskoalition verpasste wieder einmal einen Neuanfang. SPD und Grüne hatten sich mit Joachim Gauck verspekuliert. DIE LINKE blieb kompromisslos linientreu. Heute, einen Tag nach der Wahl, nun […]

mehr… →

Mögliche Wege zu Neuwahlen in Deutschland

Juni 14, 2010

Die schwarzgelbe Koalition ist sich in einem Punkt einig, nämlich dass sie sich nicht einig ist. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat es seit fast 9 Monaten nicht verstanden, die drei Koalitionspartner CDU, CSU und FDP auf einen Nenner zu bringen. Eine Fortsetzung der Bundesregierung scheint unmöglich. Welche Mittel stehen Bundeskanzlerin und Bundestag zur Verfügung die Regierung […]

mehr… →

Union startet Rote-Socken-Kampgne 2.0

August 25, 2009
1806149558_a7e9b2ad5f_bkl

CDU und CSU setzen auf Panik vor den Linken, wer auch immer das in deren Augen so sein mag! Sie verlieren und sie wissen das. Im Saarland und in Thüringen steht die CDU massiv unter Druck. Im Saarland wird aller Voraussicht Rot-Rot übernehmen und in Thüringen steht die Alleinherrschaft auf dem Spiel. Die fetten Jahre […]

mehr… →

Hartz-IV: Merkel disqualifiziert sich selbst!

Juli 21, 2009

Dass unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht immer ganz ehrlich zu uns ist, wissen wir spätestens seit ihrer Mehrwertsteuerlüge im Jahre 2005. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2009 nun begründete Merkel die Deckelung der Hartz-IV-Sätze in einem Interview gegenüber Berliner Schülern mit: „Aber wir müssen aufpassen, dass derjenige, der den ganzen Tag arbeitet, zum Schluss mehr […]

mehr… →

Bundestagswahl: Was erwartet den Hartz-IV-Wähler danach?

Juli 18, 2009

Seit seiner Einführung im Jahre 2005 ist Hartz-IV in Deutschland das am heissesten diskutierte Thema. Nicht nur, weil die Betroffenen in Armut leben und ihre Kinder hungern. Sie sind zudem tagtäglich Übergriffen durch Behörden und Medien ausgesetzt. Hartz-IV-Empfänger sind die einzige soziale Schicht in Deutschland, von denen die Gesellschaft nur fordert ohne irgendeine Förderung. Noch […]

mehr… →

Künftig Kredite per Gesetz?

Juli 17, 2009

Ist das weise, wenn Union und SPD die Banken oder die Bundesbank zwingen, Kredite an Firmen zu vergeben, die vielleicht gar nicht kreditwürdig sind? Wenn die Kreditvergabe von „Kannst Du Deine Schulden nachhaltig zurückzahlen?“ in „Ich verschleppe Deine Insolvenz!“ gedreht wird? Hatten wir das nicht vor kurzem? Die Kreditwirtschaft behauptet, es gäbe keine Kreditklemme – […]

mehr… →

Seehofer und Althaus wollen über Schulobst nochmal nachdenken!

Juli 14, 2009

Dabei hätten gerade unsere Hartz-IV-Kinder sicher gerne schon im Herbst dieses Jahres mit Beginn des neuen Schuljahres kostenlose Bananen, Erdbeeren und Orangen gehabt. Bereits im November 2008 hatten sich die EU-Landwirtschaftsminister auf das „Schulobstprogramm“ geeinigt. In den nächsten drei Jahren sollten Schulkinder, durch EU- und Staatsgelder finanziert, kostenlos Obst erhalten. Ziel war es, das Bewusstsein […]

mehr… →

Bundestagswahl: Teile, herrsche und gewinne!

Juli 12, 2009

Eigentlich wäre alles so einfach, wenn sich die Gesellschaft auf ein Miteinander konzentrieren und auf die Erfahrung der Rentner die Leistungsfähigkeit der Erwerbsfähigen und das Potenzial der Kinder stützen würde. Jedoch regiert und führt sich ein Verein von Egomanen leichter, wenn man die einzelnen Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielt. Damit Politik und beauftragte Medien das können, bieten […]

mehr… →

Quelle-Katalog: Sind jetzt alle verrückt geworden?

Juli 3, 2009

Frei nach FTD könnte sich das Quelle-Katalog-Drama so entwickelt haben: Seehofer (CSU): Quelle ist gerettet! Guttenberg (CSU): Nö, noch nicht ganz! EU: Doch doch! Schlott und Prinovis: Der Katalog kommt! Quelle: Das Weihnachtsgeschäft wird toll! Druckereien: Wir liefern unter Eigentumsvorbehalt! Schlott: Oh! Insolvenzverwalter: Uh! Arcandor: Oh mein Gott, unsere Aktie! Prinovis: Quelle ist guter Kunde! […]

mehr… →

CDU-Wahlprogramm: Weiter wie bisher, auf unbestimmte Zeit!

Juni 29, 2009

Christdemokraten wollen Krise aussitzen! Wirtschaftsthemen erklärt das „Regierungsprogramm“ der Union: Es ist das undemokratischste Wahlprogramm Deutschlands. Keine andere Partei-Spitze entmündigt ihre Basis so wie die der Christdemokraten. Die Verfahrensweise erinnert stark an die SED-Parteitage. Einziger Unterschied: Den Menschen wurde damals wenigstens ein Ziel vorgegaukelt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass bei CDU/CSU so ein […]

mehr… →