Euro-Rettungsschirm

Bundestagswahl 2013: Merkel-Regierung verschenkt halbe Milliarde Euro an US-Spekulant







by Frank Kerkau on Dezember 19, 2012

Bundestagswahl 2013: Merkels Kabinett verschenkt weitere halbe Milliarde Euro bei “Griechenland-Rettung”.

Es ist wieder eine der vorhersehbaren Pannen der durch Merkel propagierten “Größten Bundesregierung aller Zeiten”. Scheibchenweise kommt nun das ganze Unheil für die deutschen Steuerzahler durch den vermeintlich “erfolgreichen” Schuldenrückkauf Griechenlands ans Licht.

Der US-Hedge-Fonds “Third Point” des Spekulanten Daniel S. Loeb verkündet eine halbe Milliarde Euro Gewinn durch seine “Investitionen” in griechische Staatsanleihen, die Griechenland jüngst auf Kosten der Steuerzahler zurückkaufte.

Loeb hatte laut “Financial Times” nur 17 Cent pro Euro Nennwert für die griechischen Schuldtitel bezahlt und verkaufte den größten Teil davon an Griechenland für 34 Cent pro Euro Nennwert.

Finanziert wurde dieses gigantische Rückkauf-Programm mit massiven Geldspenden der steuerfinanzierten Euro-Rettungsschirme ESM und EFSF in Höhe von insgesamt 10 Milliarden Euro. Deutschland als stärkste Wirtschaftskraft Europas haftet mit Steuereinnahmen und Volksvermögen für die gesamte unvorstellbare Summe von einer Billion Euro.

Die Euro-Retter um Merkels CDU hatten früh genug den Schuldenrückkauf und den unbedingten Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone angekündigt. Loeb ging daher mit seinem “Griechenland-Investment” kein Risiko ein.

{ 0 comments }

Euro-Rettung: Jetzt wackelt auch Deutschlands Top-Rating

Dezember 1, 2012

Die US-Ratingagentur Moody’s warnt mit der Ratingabstufung von ESM und EFSF jetzt auch Deutschland. Die US-Ratingagentur Moody’s hat am Freitag dem Euro-Rettungsschirm ESM und dem Euro-Rettungsfonds EFSF die Top-Ratingnoten “Aaa” aberkannt und um eine Stufe auf “Aa1” herabgesetzt. Offiziell begründen die Amerikaner ihren Schritt mit der verschlechterten Bonität Frankreichs. Finanztechnisch müssten ESM und EFSF aber […]

mehr… →

Euro-Rettungsschirm ESM ganz einfach erklärt

Juli 11, 2012

Wie funktioniert der permanente Euro-Rettungsschirm ESM? Deutschlands Haftung für jedermann verständlich erklärt: Der neue ständige Europäische Stabilitätsmechanismus ESM ist im Außenverhältnis nach Völkerrecht bindend. Wenn Deutschland diesen Euro-Rettungspakt einmal unterschrieben hat, dann war’s das. Dann spielen Wehwehchen des nationalen Parlaments Bundestag im Innenverhältnis keine Rolle mehr. Wir Deutsche müssen dann zahlen, was auch immer der […]

mehr… →

ESM – Fiskalpakt: Bundestag unterwirft sich den Finanzmärkten in Eilabstimmung

Juni 30, 2012

Bundestag und Bundesrat stimmten gestern eiligst ESM und Fiskalpakt zu, um die Finanzmärkte zu beruhigen. FDP-Finanzexperte Frank Schäffler (FDP) warnte, Euro-Befürworter Hubertus Heil (SPD) schrie. Die Nerven der Abgeordneten lagen blank. Mit ihren Erklärungen machten verantwortungsbewusste ESM- und Fiskalpaktgegner während der gestrigen Debatte im Deutschen Bundestag im Vorfeld der Abstimmung sogar ein wenig Hoffnung. Jedoch […]

mehr… →

27 Milliarden deutsche Euros für Spaniens Pleite-Banken

Juni 10, 2012

100 Milliarden Rettungseuros für Spaniens Pleite-Banken – Die geplagten deutschen Steuerzahler tragen wieder die Hauptlast. Spaniens Pleite-Banken sind gerettet – vorerst und Deutschland ist wieder ein Stück ärmer – für lange Zeit. Die Finanzlobbyisten in Berlin und Brüssel feiern die 100-milliardenschwere Banken-Rettung als Sieg, denn der Europäische Rettungsfonds ESM, zu fast einem Drittel durch Deutschland […]

mehr… →

Griechen-Bank Proton: 700 Millionen Euro verschoben und gerettet

November 17, 2011
Thumbnail image for Griechen-Bank Proton: 700 Millionen Euro verschoben und gerettet

Griechische Proton Bank versteckt 700 Millionen Euro im Ausland und kassierte 900 Millionen von Euro-Rettungsschirm und IWF. Bomben-Anschlag gegen Zentralbanker beweist neue Qualität des Finanz-Krimis. 20 Millionen hier, 25 Millionen da – die Kreditnehmer-Liste der griechischen Proton Bank liest sich wie ein Briefkasten voller Scheinfirmen auf den Cayman Islands. Insgesamt 700 Millionen Euro soll die […]

mehr… →

Angriff auf Bundesbank: Bundesregierung widerspricht

November 7, 2011

Die Bundesregierung ließ gestern Medienberichte über einen Angriff auf Deutschlands Goldschatz dementieren. Die Goldreserven seien “unantastbar”, aber die Sonderziehungsrechte offenbar nicht. Zuvor hatten Obama, Cameron und Sarkozy auf dem G-20-Gipfel in Cannes hinter den Kulissen vorgeschlagen, die Zentralbanken der Euro-Länder anzuzapfen, was in Deutschland hohe Wellen schlug. Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte gestern diesbezügliche Medienberichte, erklärte […]

mehr… →

Merkel will unseren Goldschatz verhökern? – Bundesbank sagt “Nein” – noch!

November 5, 2011
Thumbnail image for Merkel will unseren Goldschatz verhökern? – Bundesbank sagt “Nein” – noch!

Unser Bundesbank-Gold ist in Gefahr! “Euro-Retter” wollen an die Goldreserven der europäischen Zentralbanken. Merkel wurde durch Bundesbank-Chef Weidmann gestoppt – vorerst. Amerikaner, Briten und Franzosen schielen auf unsere Goldreserven. Nur dem besonnenen Handeln von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann verdanken wir, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim G-20-Gipfel in Cannes nicht Deutschlands Goldschatz den “Euro-Rettern” überlassen hat. […]

mehr… →

Euro-Gipfel: Ergebnisse im Überblick

Oktober 27, 2011

Die Ergebnisse des EU-Billionen-Gipfels als Schnellübersicht: Schuldenschnitt für Griechenland Politik und Banken haben sich auf einen “freiwilligen” Schuldenerlass von 50 Prozent geeinigt, teilt die Europäische Kommission mit. Athen soll bis zum Jahr 2020 seine Verschuldung von derzeit 160 auf 120 Prozent des Bruttoinlandspodukts (BIP) senken. Der Euro-Rettungsschirm EFSF beteiligt sich mit 30 Milliarden Euro. Neues […]

mehr… →

EFSF-Hebel: Der EU-Trick mit guten und fast schlechten Ratings

Oktober 26, 2011
Thumbnail image for EFSF-Hebel: Der EU-Trick mit guten und fast schlechten Ratings

EFSF-Hebel: Pro Schuldenstaat eine Zweckgesellschaft. Aus Schrott-Anleihen werden Papiere mit bestem und fast schlechtem Rating. Wie schon das Schaubild der ersten EFSF-Hebel-Version erinnert auch dieses an die Giftpapiere aus den Alchemisten-Küchen der Investmentbanken. Für jeden EU-Mitgliedstaat wird eine Investment-Zweckgesellschaft – ein Special Purpose Investment Vehicle (SPIV) – gegründet. Die kauft nur Anleihen dieses Staates vom […]

mehr… →

Grafik EFSF-Hebel: So will die EU künftig zocken

Oktober 26, 2011
Thumbnail image for Grafik EFSF-Hebel: So will die EU künftig zocken

EFSF-Hebel: Staatsanleihe, EFSF-Anleihe, Darlehen und Zweckgesellschaft – diese Infografik zeigt, wie kompliziert der Euro-Hebel wird. Das Schaubild erinnert an die Giftpapiere aus den Alchemisten-Küchen der Investmentbanken. Laut einer “inoffiziellen deutschen Arbeitsübersetzung” zu Mechanismen des EFSF-Hebels, die Wirtschaftsthemen.net vorliegt, soll bei Variante 1 ein EU-Mitgliedstaat eigene Staatsanleihen an Investoren verkaufen, um sich Geld für seinen Staatshaushalt […]

mehr… →

EFSF: Wie funktioniert der Zwei-Billionen-Euro-Hebel?

Oktober 19, 2011

EFSF-Hebel: Die EU-Finanzminister wollen mit dem Euro-Rettungsschirm Investoren für zwei Billionen Euro anlocken. Wie funktioniert der Euro-Hebel und welche dramatischen Risiken birgt er für Anleger und Steuerzahler? Noch während die Parlamente der 17 Länder in der Euro-Zone über die umstrittene Erweiterung der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) auf 440 Milliarden Euro abstimmten, war bereits klar, dass der […]

mehr… →

EFSF-Hebel soll Rettungsschirm auf zwei Billionen Euro erweitern

Oktober 19, 2011

Mit einem Hebel soll der Euro-Rettungschirm EFSF auf zwei Billionen Euro ausgeweitet werden. Wer die gewaltige Summe den Investoren je zurückzahlen soll, bleibt unklar. Kaum haben alle Parlamente der 17 Länder der Euro-Zone der jüngsten Erweiterung der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) zugestimmt, ist sie schon wieder zu klein. Das effektive Volumen von 440 Milliarden Euro reicht […]

mehr… →

Euro-Rettungsschirm: Wie funktioniert der EFSF?

September 30, 2011

Mit dem Euro-Rettungsschirm EFSF will Europa die Schuldenkrise überwinden. Was kann der Fonds wirklich? Was darf er? Die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Luxemburg. Ihre Gründung erfolgte nach Beschluss der Staats- und Regierungschefs der Währungsunion am 07. Juni 2010. Die EFSF konnte zunächst nur Notkredite an Länder vergeben, die sich auf […]

mehr… →

Euro-Rettungsschirm: Entsetzen im Internet über “Volksvertreter”

September 29, 2011

Der erweiterte Euro-Rettungsschirm EFSF wurde heute vom Bundestag mit 523 zu 85 Stimmen bei drei Enthaltungen abgenickt. Die Reaktionen im Internet sind eindeutig. Niemand hat Verständnis für die Versenkung unserer Steuergelder in Höhe von 253 Milliarden Euro. Focus-Leser nehmen Maß: “Die Titanic hat gerade eben den Eisberg gerammt.” schreibt Niederschlesien treffend. Für einen 50-Jährigen ist das […]

mehr… →