Hartmut Mehdorn

Deutschlands Auftrag an Bahn-Chef Grube







by Frank Kerkau on April 6, 2009

Der künftige Vorstandsvorsitzende der Bahn, Rüdiger Grube, übernimmt die Führung eines wirtschaftlich solide aufgestellten aber vom Image her schwer angeschlagenen Unternehmens. Welche Hausaufgaben gibt Deutschland seinem neuen Bahn-Chef mit auf den Weg?

Verbesserung der Sicherheit
Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder zu technischen Pannen und Unfällen kam, muss die Wartung und Überwachung der Verkehrs- und Betriebssicherheit der Fahrzeuge und des Schienennetzes verbessert werden. Der Schutz der Verkehrsteilnehmer an Bahnübergängen sollte durch Aufklärung und verbesserter Signalwirkung und Absperrung erhöht werden.

Transparenz nach innen und aussen
Aufklärung der Daten-Affäre inklusive Konsequenzen und Prävention durch Schaffung und Durchsetzung von entsprechenden innerbetrieblichen Regelungen und Steuerungsmechanismen. Die Kommunikation zwischen Management und Mitarbeitern sowie zwischen Unternehmen und Öffentlichkeit (Medien) bedarf der Verbesserung. Massnahmen, Ergebnisse und Fortschritt werden durch den Vorstand im Rahmen der Unternehmensberichte vierteljährlich öffentlich präsentiert.

Kundenorientierung
Hartmut Mehdorn hat aus der Bahn ein profitables aber kundenunfreundliches Unternehmen gemacht. Die Bahn muss jetzt ihre Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit verbessern. Des Weiteren sind die Opfer der schonungslosen Gewinnmaximierung wieder an das Streckennetz anzuschliessen. Die Grundversorgung ist wieder herzustellen. Kinder, Schwangere und Behinderte geniessen bei der Bahn künftig einen besonderen Schutz. Fahrtarife müssen bundesweit vergleichbar und transparent gestaltet werden. Künftig gilt der bezahlte Kilometer vor dem bezahlten Streckenabschnitt, wie es international üblich ist.

Das deutsche Volk hat Hartmut Mehdorn von seinem Thron geholt und damit klar gemacht:“So geht’s nicht!“. Uns interessieren weder Börsengang, noch Unternehmensgewinne oder in welcher Höhe der Bundeshaushalt durch die Bahn gestützt wird. Uns interessiert nur eines, nämlich der zuverlässige und sichere Transport von A nach B zu einem vernünftigen Preis mit einem Service, bei dem sich der Fahrgast wohl fühlt und Eltern nicht mehr um ihre Kinder bangen müssen. Das ist unser Auftrag!

{ 0 comments }

Deutschland erwartet Mehdorns Rücktritt – Das Mass ist voll!

März 30, 2009

Mehr als 80 Prozent aller Deutschen fordern den Rücktritt von Bahn-Chef Hartmut Mehdorn. Die Bundesbürger haben die Nase voll von den fragwürdigen Aktionen der Bahn. Die meisten hochrangigen Politiker stimmen uns zu. Aber auf wessen Seite stehen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Peer Steinbrück (SPD)? Diese Woche könnte oder soll eine Entscheidung fallen. Gemäss […]

mehr… →

DDR 2.0: Die Bahn als Deutschlands Sicherheitsrisiko Nr. 1?

März 28, 2009

Die Liste der Dreistigkeiten des Bahn-Konzerns wird immer länger: Über 130 Kinder bei Nacht und Nebel ausgesetzt. Grundgesetzwidrig die Pressefreiheit beschnitten. Bundestagsabgeordnete, Kunden, Mitarbeiter, Journalisten und Gewerkschafter bespitzelt. Unfälle und technische Probleme bei ICE-Radsätzen. Zumindest versuchte Ausnutzung der Monopolstellung bei Preisgestaltung. Dagegen wirkt die DDR, wie eine harmlose Modellbahnanlage Spur Z. Offenbar glaubt sich die […]

mehr… →