Kredit

SCHUFA-Klausel und ihre Konsequenzen für Verbraucher







by Frank Kerkau on Juni 8, 2012

Welche Konsequenzen hat die SCHUFA-Klausel für Verbraucher?

Solange nur Banken und SCHUFA Verbraucher-Daten mit deren Erlaubnis austauschten, war das kaum ein Problem. Die Betroffene bekamen bei Negativ-Einträgen eben keinen Kredit oder im schlimmsten Fall kein Konto. Existenz und Teilhabe an der Gesellschaft waren dadurch nicht gefährdet. Auch konnten die Schuldner sicher sein, dass zurückgeführte Überziehungen oder bezahlte Schulden den Kreditschützern sofort gemeldet wurden.

Inzwischen gehören aber auch Telefongesellschaften, Vermieter oder Arbeitgeber zu den SCHUFA-Kunden. Des Weiteren entwickeln die Kreditschützer zunehmend ein gefährliches Eigenleben und erheben ohne Erlaubnis unkontrolliert selbständig Daten von Bürgern.

Daher kann ein Negativeintrag, ein falscher Wohnort oder ein längst vergessener Ratenkauf bei einem Möbelhaus nicht nur soziale Nachteile bringen, sondern zur echten existenziellen Bedrohung für die Betroffenen werden.

{ 0 comments }

SCHUFA-Klausel und ihre Bedeutung für Verbraucher

Juni 8, 2012

Was bedeutet die SCHUFA-Klausel für Verbraucher? Ist die Erlaubnis zum Datenaustausch mit der SCHUFA einmal erteilt, darf der Vertragspartner zum Beispiel Name, Adresse, Geburtsdatum, Familienstand, Konten und Kontostände, Kreditanfragen, Kreditverträge und Kreditbeanspruchung, Kreditkarten, ec-Karten, Überziehungen, offene Forderungen, Zahlungsausfälle, aber auch Mobilfunkverträge, Mietverträge, den Ratenkauf zu Weihnachten, Vertragslaufzeiten, Höhe der Raten, kurz alles, was irgendwie wirtschaftlich […]

mehr… →

SCHUFA-Klausel – Was ist das?

Juni 8, 2012

Was ist eine SCHUFA-Klausel? Die sogenannte SCHUFA-Klausel ist die schriftliche rechtsverbindliche Erlaubnis von einer Privatperson (meist ein Verbraucher), dass ein Vertragspartner (zum Beispiel eine Bank oder Telefongesellschaft) während einer Geschäftsbeziehung persönliche und wirtschaftliche Daten erheben und mit der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA Holding AG) austauschen darf. Auch wenn es keine Pflicht zur Unterzeichnung der […]

mehr… →

Kredit-Affäre Wulffs steht für “schwarz-gelbe Wirtschaftskompetenz”

Dezember 19, 2011

Hotelsteuer, Laufzeitverlängerung, Plagiatsaffären, Panzer-Deal, Bankenrettung – Wulffs Kredit-Affäre rundet die schwarz-gelbe Dekadenz ab. Angela Merkels Bundespräsident Christian Wulff gibt das Symbol für schwarz-gelbe Glaubwürdigkeit. Die unverbrüchliche Freundschaft des CDU-Politikers im höchsten deutschen Amt zu Wirtschaftsgrößen hat System. So senkten kurz nach ihrer Machtübernahme Ende 2009 CDU, CSU und FDP zum 01. Januar 2010 die Mehrwertsteuer […]

mehr… →

Kredit-Affäre: Bundespräsident Wulff bedauert – Schwamm drüber?

Dezember 15, 2011

Kredit-Affäre: Bundespräsident Wulff lässt sein Bedauern ausdrücken. Glauben wir ihm? In der Kredit-Affäre hat Bundespräsident Christian Wulff (CDU) sein Bedauern ausgedrückt – oder besser – es über das Bundespräsidialamt ausdrücken lassen. In der Tat könnte die Angelegenheit damit erledigt sein. Auch ein niedersächsischer Ministerpräsident darf für sein privates Haus einen Privatkredit aufnehmen. Hilft ihm eine […]

mehr… →

Kredit-Affäre um Bundespräsident Wulff: Keine heikle Geschäftsbeziehung?

Dezember 13, 2011

Kredit-Affäre: Wulff und Kreditgeberin streiten geschäftliche Beziehung ab. Bestand keine Verbindung zum Unternehmer? Im Februar 2010 – wenige Monate vor seiner Wahl zum Bundespräsidenten – verneinte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) eine Anfrage der Grünen nach einer Geschäftsbeziehung zum niedersächsischen Unternehmer Egon Geerkens. Die CDU-nahe BILD berichtete heute aber, dass Wulff im Jahre […]

mehr… →

Bundespräsident: Freundschaftskredit für Christian Wulff über halbe Million Euro von Unternehmer-Ehepaar?

Dezember 13, 2011

Bundespräsident: Erhielt Christian Wulff durch Unternehmerfamilie 500 000 Euro zum Freundschaftszins von vier statt den marktüblichen neun Prozent? Hat der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) sein Parlament getäuscht, als er die zinsgünstige Finanzierung seines Privathauses durch Unternehmergattin Geerkens auf Anfrage verschwieg? Wie die CDU-nahe BILD berichtet, war die Familie Wulff in der Business-Class von […]

mehr… →

S&P vs Frankreich: Rating-Panne, E-Mail-Panne oder doch Manipulation?

November 11, 2011

Falsche Frankreich-Abstufung: Wurde Standard & Poor’s von einflussreichen Investoren gestoppt? Laut Medienberichten soll die US-Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) heute in einer Rund-Mail an ihre Kunden die Neubewertung der Kreditwürdigkeit Frankreichs angekündigt haben. Da das Euro-Land derzeit noch die Bonitäts-Bestnote “AAA” hat, mussten Investoren von einer Abstufung ausgehen. Zwei Stunden später nahm S&P die E-Mail […]

mehr… →

Warum Rating-Agenturen für die Wirtschaft wichtig sind

Oktober 20, 2011

Rating-Agenturen liefern für Investoren, Geschäftspartner und Kunden wichtige Schulnoten von Ländern, Unternehmen und Privatpersonen. Jeder kennt es aus seiner Schulzeit. Gute Noten hat man sich selbst verdient, aber an den schlechten ist der Lehrer schuld. Genauso verhält es sich mit den Rating-Agenturen und ihren Schulnoten für Wirtschaft und Politik. Verständlich ist daher, wenn heute der […]

mehr… →

Ratingklassen und Rating-Codes nach S&P, Moody’s und Fitch

Juni 14, 2011

Welche Bonität bedeuten Kreditratings, wie “AAA”, “Ba2” oder “DDD”? Was sagen die Ratingstufen nach S&P, Moody’s oder Fitch über die Qualität von Forderungen aus? Wie hoch ist die Kreditwürdigkeit von Unternehmen oder Ländern in Abhängigkeit von der Ratingklasse? Standard & Poor’s (S&P) Moody’s Fitch Bonitätsrisiko AAA Aaa AAA geringstes Ausfallrisiko AA+ AA AA- Aa1 Aa2 […]

mehr… →

Wodurch unterscheidet sich der Nominalzins vom Effektivzins?

Februar 17, 2011

Wie berechnet sich der effektive Jahreszins (Effektivzins)? Allgemein gilt: Effektiver Jahreszins = Nominalzins + während der Zinsbindung anfallende Kreditkosten auf ein Jahr heruntergerechnet. Ein variabler Zinssatz wird für die Berechnung des effektiven Jahreszinses als für ein Jahr fest angenommen. Mathematische Formel: eff. Jahreszins (in Prozent) = Kreditkosten * 24 * 100 / ((Zinsbindung in Monaten […]

mehr… →

Dispokredit: Verbraucherschützer mahnen Banken ab

Februar 16, 2011

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat zehn Banken wegen “verbraucherunfreundlicher Klauseln” bei Dispokrediten abgemahnt. Kreditinstitute werden zudem der Abzocke durch hohe Dispozinsen beschuldigt. Verbraucherschützer gehen jetzt rechtlich gegen Gierbanken wegen “verbraucherunfreundlicher” Zinsanpassungsklauseln bei privaten Kontokorrentkrediten vor. Zehn Kreditinstitute wurden bereits abgemahnt, teilt der Verbraucherzentrale Bundesverband mit. Zuvor hatte die Stiftung Warentest in einer Studie festgestellt, dass […]

mehr… →

Dispozinsen: Verbraucherschützer beschuldigen Banken der Abzocke

Februar 16, 2011

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) wirft den Banken Abzocke bei Dispozinsen vor. Zudem kritisiert der Verband, dass der durchschnittliche Überziehungszins bei 11 Prozent und in der Spitze sogar bei 15 Prozent liege. Als “Willkür”, “Abzocke”, “Ärgernis” und “unverhältnismäßig” kritisiert der Verbraucherzentrale Bundesverband die anhaltend hohen Zinsen für private Kontokorrentkredite. Eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest ergab […]

mehr… →

So leidensfähig sind wir, wenn es um unser Geld geht!

August 28, 2010
euro cent piaster münzen

Die meisten Menschen spielen an der Börse Roulette oder parken ihr Geld auf Bankkonten, deren Verzinsung noch nicht einmal die Inflationsrate schlägt. Die meisten richten ihre Geldanlage nach den Empfehlungen von Medien und Analysten oder den Aussagen von Zentralbankern und Politikern aus oder sie vertrauen auf leere Versprechen von Firmenchefs. Ich wette, die meisten Google-Aktionäre […]

mehr… →

Insolvenzen – 2. Euroforum-Konferenz “Restrukturierung von Krediten”

August 18, 2010

Der aktuell starke Aufschwung geht an der deutschen Binnenwirtschaft vorbei. Die Insolvenzzahlen bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vor allem im Dienstleistungsbereich und im Handel bleiben unverändert hoch. Die 2. Euroforum-Konferenz “Restrukturierung von Krediten” am 27. und 28. September dieses Jahres im Hotel Hessischer Hof, Frankfurt/Main wird sich aus diesem Grunde mit den Möglichkeiten der […]

mehr… →