Spanien

27 Milliarden deutsche Euros für Spaniens Pleite-Banken







by Frank Kerkau on Juni 10, 2012

100 Milliarden Rettungseuros für Spaniens Pleite-Banken – Die geplagten deutschen Steuerzahler tragen wieder die Hauptlast.

Spaniens Pleite-Banken sind gerettet – vorerst und Deutschland ist wieder ein Stück ärmer – für lange Zeit. Die Finanzlobbyisten in Berlin und Brüssel feiern die 100-milliardenschwere Banken-Rettung als Sieg, denn der Europäische Rettungsfonds ESM, zu fast einem Drittel durch Deutschland finanziert, bleibt von der Rettung ganz Spaniens verschont – noch.

Wir Deutsche dürfen also erleichtert sein, dass unsere hart erwirtschafteten Steuer-Euros durch Brüssel diesmal direkt an die Bedürftigen geleitet werden. Es hat etwas ehrliches, transparentes. Das war’s aber auch schon. Denn wenn sich Deutschland als letztes starkes Bollwerk zur Verteidigung unserer Gemeinschaftswährung bei der Rettung von fremdländischen Pleite-Banken weiter so verausgabt, wer soll dann noch Europas Wirtschaft wieder auf die Beine finanzieren?

Die Rettung von Spaniens Banken mit hauptsächlich deutschen Steuergeldern hat Europa auf lange Sicht weiter geschwächt aber das Überleben unserer Gemeinschaftswährung nur kurzfristig gesichert.

Deutschland haftet mit 27 Prozent gesamtschuldnerisch für den Euro-Rettungsfonds ESM und muss daher im Falle eines Zusammenbruchs der Euro-Zone alle vom ESM produzierten Ausfälle an Staats- und Bankschulden allein finanzieren. Hinzu kommen Beteiligungen an “Hilfen” durch den Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank (EZB) und sogenannte Targetverbindlichkeiten.

{ 0 comments }

Spanien: Friedliche Proteste gegen Krise und Korruption

Mai 21, 2011
protest spain 2011

Trotz Verbot protestiert Spaniens Jugend weiter gegen die schwere Wirtschafts- und Finanzkrise sowie gegen Korruption und hohe Arbeitslosigkeit. Seit sieben Tagen rollt eine friedliche Protestwelle durch ganz Spanien. Trotz Verbot gehen auch an diesem Wochenende in mehreren Städten Zehntausende auf die Straße. In der Hauptstadt Madrid versammelten sich laut Medienberichten mehr als 20.000 Menschen auf […]

mehr… →

Rating für Spanien bereits 2007 abgestuft

Juni 17, 2010

Die negativen Auswirkungen der Immobilienkrise auf die Bonität Spaniens waren bereits im Jahre 2007 bekannt. So nahm Feri EuroRating als eine der führenden europäischen Ratingagenturen ihr Länderrating für Spanien bereits Mitte 2007 von AA auf A zurück. Die Bad Homburger Analysten wiesen damit fast drei Jahre eher als angelsächsische Ratingagenturen auf die sich verschlechternde Kreditwürdigkeit […]

mehr… →