Springer

Ukraine: Springer-Aktie MINUS 14 Prozent!







by Frank Kerkau on April 16, 2014

Springer-Aktie bricht dramatisch ein. Grund dürfte ein massiver Vertrauensverlust unter der Leserschaft im Zuge der verzerrten „Berichterstattung“ von BILD und WELT über die Entwicklungen in der Ukraine sein.

Der Kurs der Aktie der Axel Springer SE (WKN: 550135) ist seit Ausbruch der Unruhen in der Ukraine kräftig auf Talfahrt. Die Aktie verlor im Xetra-Handel über 14 Prozent und stürzte von 51,27 Euro Anfang März auf 43,92 Euro Anfang April.

Hauptgrund für diese dramatischen Kurseinbrüche könnte die vorwiegend russophobe Berichterstattung der Konzernflaggschiffe BILD und WELT zu den Geschehnissen in der Ukraine sein. So beschweren sich die Leser seit Wochen regelmäßig über Halbwahrheiten und Verzerrungen in den Artikeln zu Russland und zur Ukraine. Springer-Journalisten würden Russland und seinen Präsidenten Wladimir Putin ungerechtfertigt kritisieren, während die Rechtsextremisten in der Kiewer Übergangsregierung und deren umstrittene Machtergreifung kaum thematisiert werden, so die Vorwürfe.

Auch viele Analysten sehen derzeit wenig Potenzial in der Aktie. Die Mehrheit der Börsen-Experten glaubt, dass der Aktienkurs kurz- und mittelfristig weiter zurückgehen wird.


Dieser Artikel ist Teil 1 von 54 der Serie Bürgerkrieg in der Ukraine

{ 0 comments }

Fußball EM 2012: Muss Deutschland den Sieg nach Brüssel abtreten?

Juni 10, 2012

Müssen unsere Fußballer wirklich nach Wergins Pfeife kicken, um Europa bei Laune zu halten? Europa kämpft ums Überleben. Die Hütte brennt lichterloh. Deutschland rettet die Banken der halben Euro-Zone und fängt sich dank Merkels eigensinniger Finanz- und Wirtschaftspolitik flankiert mit bizarrer “Berichterstattung” durch BILD und Welt harsche Kritik von vielen Seiten ein. Jetzt fordert Flatworld-Autor […]

mehr… →

Leistungsschutzrecht ist Axel Springers Manhattan-Projekt

Mai 14, 2012
Thumbnail image for Leistungsschutzrecht ist Axel Springers Manhattan-Projekt
This entry is part 46 of 58 in the series Medienkritik

Der Axel-Springer-Verlag und seine Gefährten diktieren der Bundesregierung den Bauplan einer Massenvernichtungswaffe – dem neuen Leistungschutzrecht, das Demokratie und Informationsfreiheit bedroht. Eine ganz kleine Gruppe von Presseverlegern hat sich um den Axel-Springer-Verlag versammelt. Sie fühlen sich bei der Aufteilung des Internets benachteiligt. Andere Branchen wie die Musikindustrie seien bereits für den Kreuzzug gegen Raubkopierer aufgestellt […]

mehr… →

Internet bleibt Problem der Zeitungen

Mai 10, 2012
This entry is part 45 of 58 in the series Medienkritik

Verlage erreichen mit ihren Online-Zeitungen kaum Leser. Ohne News-Portale wie Google News sind sie völlig hilflos. Warum die Branche nicht auf die Beine kommt. Am Kiosk waren die Verleger mit ihren Druckerzeugnissen unter sich und ihre Redakteure entschieden nach politischer Linie, was sie ihrer Zielgruppe vorsetzten. Im Internet gibt es dagegen unzählige Angebote von Experten […]

mehr… →

Nach 5 dpa-Sätzen zu RTL: „Copyright Axel Springer AG“!

Mai 8, 2012
Thumbnail image for Nach 5 dpa-Sätzen zu RTL: „Copyright Axel Springer AG“!
This entry is part 44 of 58 in the series Medienkritik

Unfassbar! Copyright für Axel Springer AG nach fünf dpa-Sätzen zu einem RTL-Interview. So sieht vermutlich das neue “Leistungs”-”Schutz”-”Recht” aus, das die Axel Springer AG und ihre Verlegerfreunde gerade unserer Bundesregierung in die Feder diktieren: Das Bild zeigt den dpa-Text zu einem RTL-Interview, der durch Welt Online nachgedruckt und mit Copyright für die Axel Springer AG […]

mehr… →

Urheberrecht: Was bringt das Leistungsschutzrecht?

März 5, 2012

Urheberrecht im Internet: Was bedeutet das Leistungsschutzrecht der Verleger? Nach Vorstellungen des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sollen laut Sueddeutsche die “gemeinsamen Leistungen” von Journalisten und Verlegern wirksam geschützt werden. Welche Leistungen die Verleger im Internet erbringen, bleibt dabei weiterhin ebenso unklar wie die Höhe der Beteiligung der Autoren an […]

mehr… →

Urheberrecht: Leistungsschutzrecht startet mit BILD-Lüge

März 5, 2012

Urheberrecht im Internet: Leistungsschutzrecht kommt mit der BILD-Lüge: Die Bundesregierung wolle das Urheberrecht im Internet verbessern. Die von der Merkel-Regierung immer wieder mit Exklusiv-Informationen subventionierte BILD-Zeitung meldete am Sonntag mit einer Randnotiz, dass das Urheberrecht im Internet “nach dem Willen der schwarz-gelben Koalition erheblich verbessert” werden solle. Dass vor allem die BILD-Herausgeberin Axel Springer AG […]

mehr… →

Warum die Griechen so sauer auf uns Deutsche sind

Juni 24, 2011
bild griechenland pleite akropolis

Kanzlerin Merkel und ihr christliches Zentralorgan BILD haben mit ihren chauvinistischen Parolen das gesamte griechische Volk kriminalisiert und gegen Deutschland aufgebracht. Dabei sind die Deutschen ähnlich “faul” und Sylt haben sie auch noch nicht verkauft. Die im Süden sollen mehr arbeiten, später in Rente gehen und weniger Urlaub machen, so der O-Ton von Angela Merkel […]

mehr… →

Nazi-Affäre: Abendblatt-Autorin beschimpft Plagiatsforscher und Blogger mit NS-Vokabel

Juni 16, 2011
This entry is part 41 of 58 in the series Medienkritik

Springers Rachefeldzug gegen die Internetgemeinde für die Entzauberung zu Guttenbergs nimmt immer skurrilere Züge an. So ist für Springer-Autorin Armgard Seegers ein “moderner Blogwart” also ein Nazi, wer den Betrug durch Politiker und Promis an der Wissenschaft aufdeckt und dokumentiert. Die etwas holprige Abwandlung der NS-Vokabel stigmatisiert aber ebenso Millionen Online-Autoren auf der ganzen Welt. […]

mehr… →

SEO: So dreist wollte der BILD-Verlag an meinen PageRank!

Mai 20, 2011
Hamburg Axel-Springer-Verlagshaus
This entry is part 39 of 58 in the series Medienkritik

So nicht, liebe Kollegen! Erst nette E-Mail, dann der Schock! Per Billig-Linktausch wollte BILD-Verlag Axel Springer an meinen PageRank. Eine Kooperationsanfrage klingt immer gut und “Medienpartnerschaft” sowieso. Ich schau mir die betreffende Webseite an. Das mache immer, bevor ich über eine Antwort nachdenke. Der sprichwörtliche Blitz fährt mir durch Mark und Bein. In der Fußzeile […]

mehr… →

Springer-Millionen für Kachelmann?

August 3, 2010
This entry is part 25 of 58 in the series Medienkritik

Wettermoderator Jörg Kachelmann fordert von BILD & Co mehr als zwei Millionen Euro Schmerzensgeld Wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte fordert Jörg Kachelmann vom Axel Springer Verlag, der unter anderem Deutschlands grösste Boulevardzeitung “BILD” vertreibt, ein Schmerzensgeld in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro, meldet Handelsblatt. Bei der Medien-Jagd auf Kachelmann nach seiner Verhaftung am 20. […]

mehr… →

Medientest: Phoenix ist Deutschlands bester TV-Sender – Welt und Bild müssen nachsitzen

August 1, 2010
This entry is part 24 of 58 in the series Medienkritik

Ich habe jetzt 20 Jahre lang die westdeutschen Massenmedien testen dürfen. Hier ist meine Meinung: Unpolitisch, informativ und kritisch – mit einer konkurrenzlosen Themenvielfalt aus Natur, Wissenschaft, Politik, Kultur und Geschichte ist Phoenix für mich Deutschlands informativster TV-Sender. Vom Politkrimi am Tage bis Infotainment der Extraklasse des Nachts liefert das Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF […]

mehr… →

Sturm im Wasserglas um „inneren Reichsparteitag“

Juni 14, 2010

Als ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein gestern in der Halbzeitpause des Spiels Deutschland gegen Australien im Bezug auf Miro Kloses Tor von einem „inneren Reichsparteitag“ für ihn sprach, entfuhr mir spontan zwar ein „Boah!“, aber das Spiel erschien mir dann doch unterhaltsamer als über den Spruch auch nur irgendeinen weiteren Gedanken zu verschwenden. Nun ja, ich muss […]

mehr… →

Unser Recht auf ARD-„Gratis-Apps“

Dezember 27, 2009

Was sagt der Rundfunkstaatsvertrag dazu? Die ARD plant ihre Tagesschau „kostenlos“ auf Smartphones anzubieten. Verlage und Politik (CDU), angeführt durch unser Sorgenkind Springer, trommeln dagegen. Dabei unterschlagen die besagten Kritiker, dass die Programme der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten eben nicht so kostenlos sind, wie sie uns glauben machen wollen. Denn jeder, der für sein internetfähiges Handy Gebühren […]

mehr… →

Zensur: CDU wirft Spiegel TV aus Kita

August 23, 2009
Ertg_11082124c

Spiegel unerwünscht! Spiegel TV Magazin dokumentiert, wie Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Berichterstattung demokratischer Medien unterbindet – trotz Einladung per Pressmitteilung (Video). Drehort: Ostfriesland, Kindertagesstätte. Ein Kamera-Team des Spiegel TV Magazins ist vor Ort, um über den Besuch der Familienministerin in einer Kita zu berichten. Doch hierarchisch korrekt wird der Dreh verhindert. Erst […]

mehr… →