Waffenschmuggel

Rüstungsexporte: Der große Betrug der Waffenlobby







by Frank Kerkau on Juli 14, 2011

Panzer an die Saudis und Kriegsschiffe nach Angola: Merkels illegale Waffendeals schlagen hohe Wellen. Wirtschaftsthemen.net erklärt die wirre Argumentation der Waffenschieber:

Um ihre dubiosen Waffenexporte zu rechtfertigen, behauptet die Rüstungslobby, dass Waffen an sich völlig harmlos seien. Waffen wären nur dann gefährlich, wenn sie in falsche Hände gerieten. Ihre autokratischen Kunden seien darüber völlig erhaben.

Wenn aber die Produkte der Rüstungslobby nie zum Einsatz kommen sollen und somit völlig nutzlos sind, ist es dann nicht sittenwidrig dafür Geld zu kassieren?

Ob Saudi-Arabien und Angola ihre jüngsten Fehlkäufe in Höhe von insgesamt 2,2 Milliarden Euro vor diesem Hintergrund nicht noch einmal überlegen sollten?

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte den Panzerdeal mit der Wüstendiktatur genehmigt und den Kanonenboot-Deal an das ehemalige sozialistische Bruderland der DDR vermittelt.

{ 0 comments }

Kanonenboot-Deal: Merkel verkauft Kriegsschiffe an sozialistisches Bruderland Angola

Juli 13, 2011

Nach Milliarden-Panzerdeal mit Saudi-Arabien: Kanzlerin Merkel plant offenbar mit Angola einen vormals sozialistischen Bruderstaat der DDR mit Kriegsschiffen aufrüsten. Dabei hat Angola die weltweit zweithöchste Sterblichkeit unter Kleinkindern. Die Tinte unter dem illegalen Panzerdeal im Wert von zwei Milliarden Euro zwischen Krauss-Maffei Wegmann und dem Terror-Regime in Saudi-Arabien ist noch ganz frisch. Doch schon plant […]

mehr… →

Christlich-liberaler Segen für Panzerdeal mit Saudi-Arabien

Juli 8, 2011

Union und FDP haben dem Panzergeschäft mit der Wüstendiktatur zugestimmt. Die drei Anträge der Opposition konnten den Lieferstopp von 200 Anti-Demo-Kampfpanzern nicht durchsetzen. Die christlich-liberalen “Volksvertreter” haben heute im Bundestag der Lieferung von 200 hochmodernen Kampfpanzern des Typs “Leopard 2 A7+” (Video) in das mittelalterliche Saudi-Arabien zugestimmt. Die drei Anträge der Opposition auf Kündigung des […]

mehr… →

Video: Kampfpanzer Leopard 2 A7+ im Einsatz gegen Demonstranten

Juli 8, 2011

Mit modernsten deutschen Panzern will das mittelalterliche Saudi-Arabien künftig den arabischen Frühling niederwalzen. Räumschild, Tränengas und Wasserwerfer, der neue “Leopard 2 A7+” ist im Kampf gegen friedliche Demonstranten ebenso wirksam wie im Kriegseinsatz an der Front. Ein Blick in das Mündungsfeuer der 120-Millimeter-Glattrohrkanone dürfte auch den frechsten Revoluzzer zum Schweigen bringen. Mit christlich-liberalem Segen soll […]

mehr… →

Panzerdeal: Saudis sollen Israel verteidigen

Juli 6, 2011

Saudi-Arabien soll künftig Israel verteidigen. Deshalb würden 200 unserer hochmodernen Leopard-2-Kampfpanzer an die Wüstendiktatur verkauft. Laut Betriebsrat geht es aber um Arbeitsplätze. Saudi-Arabien würde Israel in Zukunft vor dem Iran schützen. Mit dieser skurrilen Darstellung versuchten die Regierungsparteien CDU, CSU und FDP während der heutigen aktuellen Stunde im Bundestag, das illegale Panzer-Geschäft mit den autoritären […]

mehr… →

Betriebsrat: Panzerdeal soll Arbeitsplätze retten

Juli 6, 2011

Der Betriebsrat der Panzerschmiede Krauss-Maffei Wegmann hat sich vermutlich für den illegalen Verkauf von 200 Leopard-2-Kampfpanzern an Saudi-Arabien ausgesprochen. Der Rüstungsbranche gehe es schlecht. Wie FDP-Politiker Martin Lindner während der heutigen Bundestagsdebatte zum umstrittenen Panzerdeal mit Saudi-Arabien durchblicken ließ, hätte sich der Betriebsrat des Herstellers Krauss-Maffei Wegmann für das Kriegswaffen-Geschäft mit den autoritären Ölscheichs ausgesprochen. […]

mehr… →

Rüstungsexporte: Darf Deutschland Kriegswaffen in Krisenregionen schmuggeln?

Juli 5, 2011

Dolphin-U-Boote und Artillerie für Israel, G3-Sturmgewehre für Afrikas Killer-Banden und modernste Kampfpanzer Leopard 2 für autoritäre Ölscheichs. Darf die deutsche Bundesregierung der Rüstungslobby alles erlauben? Die Liste der durch (christlich-liberale) Bundesregierungen gedeckten Waffenschiebereien in Krisengebiete wird immer länger. Jetzt will die Panzerschmiede Krauss-Maffei Wegmann 200 unserer modernsten “Leopard 2 A7+” nach Saudi-Arabien verkaufen. Dabei hatte […]

mehr… →

Waffenschmuggel: Das sind Deutschlands größte Rüstungsskandale

Juli 5, 2011
Deutsches U-Boot Dolphin-Klasse

Kanonen und U-Boote für Israel, G3-Sturmgewehre für Afrikas Bürgerkriegsparteien, Panzerabwehr-Raketen für Terrorist Gaddafi und modernste Leopard-2-Kampfpanzer für Saudi-Arabiens Diktatur. Trotz Exportverbot tauchen immer wieder deutsche Waffen und Kriegswaffen in Krisengebieten und bei Schurkenstaaten auf. Wirtschaftsthemen.net dokumentiert die größten Waffenschiebereien der deutschen Nachkriegsgeschichte: 1957 versprach der damalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß (CSU) in seiner Privatwohnung in […]

mehr… →

Waffenschmuggel: Verschiebt Merkel-Regierung Kampfpanzer an saudischen Terrorstaat?

Juli 5, 2011
kampfpanzer leopard 2

200 unserer modernsten “Leos” sollen laut einem Medienbericht an das saudische Terrorregime verkauft werden. 44 der tödlichsten Kampfwagen seien bereits in der Krisenregion. Die Bundesregierung schweigt unter dem Vorwand der Geheimhaltung. Nach einem Spiegel-Bericht soll der vom Separatisten Konrad Adenauer (CDU) 1955 installierte “Bundessicherheitsrat” die Lieferung von 200 Kampfpanzern des Typs “Leopard 2 A7+” (neueste […]

mehr… →