≡ Menu


Galaxy-Tablets: Apple droht Samsung mit Haftstrafe wegen runder Ecken

Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung nimmt immer skurrilere Züge an. Jetzt droht die Daten-Krake des Jahres 2011 dem südkoreanischen Wettbewerber sogar mit Haftstrafe – wegen abgerundeter Ecken.

Samsung darf in Europa keine seiner neuen Galaxy-Tablets 10.1 mehr verkaufen. Das hat der iPhone-Hersteller Apple mit einer Einstweiligen Verfügung pünktlich zum Start seines eigenen Tablets beim Landgericht Düsseldorf durchgedrückt. Apple wirft im Vorfeld der wichtigen Messe IFA in seiner Klage Samsung vor, das iPad zu kopieren. Hauptstreitpunkt seien die runden Ecken, schreibt chip.de. Dem Unternehmen droht ein Bußgeld 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu zwei Jahren, meldet der Tagesanzeiger.

Samsung plant nach eigenen Angaben, im Interesse ihrer Kunden gegen die Verfügung Berufung einzulegen. Der Verkauf der Honeycomb-Tablets sei auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Samsung wurde durch Apples Anschuldigungen eiskalt erwischt, weil der Beschuldigte vor Einstweiligen Verfügungen durch das Gericht nicht gehört wird.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner