≡ Menu


Vertrag mit virtuellem Hausrecht für Forenbetreiber

25. Oktober 2006 (Az. 30 O 11973/05) – Gemäss dem Landgericht München steht dem Betreiber eines Forums ein virtuelles Hausrecht zu. Der Betreiber schliesst demnach mit dem Nutzer bei dessen Anmeldung einen Vertrag, der bei Nichtachtung der Forenregeln kündbar ist. Diese Kündigung führt zum Ausschluss des Nutzers.

Hm, ist juristisch nachvollziehbar. Der Betreiber bietet ein Forum zu bestimmten Bedingungen an. Der Nutzer erklärt mit seiner Anmeldung sein Einverständnis und der Betreiber nimmt die Anmeldung an, ergo Vertrag steht.

Auf dieser Basis könnte ich mir vorstellen, dass für Blogs dasselbe gelten würde. Oder?

via Heise

Technorati Tags: , , , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner