≡ Menu


Wolfram Alpha vs Google?

Wird Google ab Mai 2009 seinen Meister gefunden haben? Dann nämlich soll Wolfram Apha zum Leben erweckt werden. Online ist das Ding schon und kein geringerer als Physiker Stephen Wolfram hat’s erfunden, ein – ja was eigentlich? – man könnte “Es” als Online-Computer mit Wissensdatenbank, der Fragen präzise und ausführlich beantwortet, bezeichnen. Wobei die Datenbank durch Wolframs Team mit geprüften Informationen aus zuverlässigen Quellen gefüttert wurde. Relativ trivial dürfte die Frage “Was ist was?” ausfallen. Definitionen von Begriffen – Wer hatte eigentlich den Unsinn “Begrifflichkeiten” erfunden? – können andere Datenbanken auch beantworten, ohne eine Frage formulieren zu müssen. Interessanter wäre da schon, zu fragen: “Worin besteht der Sinn des Lebens?” Ob Wolfram Alpha auch die berühmte Antwort “42” ermittelt? An eine direkt Konkurrenz zur Suchmaschine Google glaube ich nicht. Zum einen, weil Google automatisch das gesamte Web crawlt und somit aktueller sein dürfte. Zum anderen will der Nutzer bei Suchabfragen oft nicht nur EINE oder DIE erschöpfende Antwort, sondern auch weitere Meinungen und Veröffentlichungen haben. Denn Wissenschaft ist ständig in Bewegung. In meinen Augen ist Wolfram Alpha zunächst nur eine – wenn vielleicht auch geniale – Spielerei. Ernst würde es, wenn ein Computer beginnt, aus den Daten des Internets neues Wissen zu generieren, Daten abzugleichen, zu korrigieren und die ersten Fertigungsaufträge – für was auch immer – an Firmen zu erteilen. Wenn ein Computer also eine Art Eigenleben entwickelt und Antworten auf Fragen sucht, die der Mensch sich noch nicht einmal gestellt hat. Aber warten wir’s ab. Mal sehen was das “Ding” wirklich kann.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner