≡ Menu


Shell-Jugendstudie: Toll aussehen und Karriere machen

91 Prozent der 12- bis 25-jährigen wollen toll aussehen und Karriere machen. Danach geht’s rapide bergab. So wollen nur noch zwei Drittel Verantwortung übernehmen oder in die Selbständigkeit gehen. An das Heiraten denken nur 40 Prozent der Befragten und gar 24 Prozent halten etwas von Aktien-Anlagen. Ein voller Erfolg der Werbe-Industrie, wie die 15. Shell-Jugendstudie belegt.

Und sie wollen gerne nicht altern. Das Ende seiner Jugend sieht gerade einmal jeder Zehnte mit Beendigung der Schulzeit erreicht. Rund 40 Prozent glauben, erst wenn die nächste Generation geboren und man selbst zum Elternteil wird, ist die schöne Jugendzeit vorbei.

Bei der Bildung geht die Meinung der Geschlechter auseinander. So ist bei fast drei Viertel der weiblichen Befragten ein Studium “in”, während sich nur zwei Drittel der männlichen Teilnehmer dem anschliessen.

Die älteren Generationen stehen bei der Jugend hoch im Kurs. Die Hochbetagten geniessen das Image der “Aufbaugeneration” und die “Jungen Alten” sind fit, aktiv und offen für Neues. Nur einmischen sollten sich die Älteren freilich nicht und schon gar keine Seminar-Plätze an Unis belegen. (Gerade das hatte ich später vor!)

Shell lässt seit 1953 die Werte, Ansichten und Lebenswirklichkeit von Jugendlichen untersuchen.

(Shell / Statista)



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner