≡ Menu


Deutsche Steuern für steuerflüchtige Banken

Wie steuerflüchtige Banken den deutschen Steuerzahler prellen

Die irische DEPFA hatte sich verspekuliert und die Schieflage der Hypo Real Estate verursacht. Jetzt muss der deutsche Steuerzahler mit 27 Milliarden Euro – das ist eine 27 mit neun Nullen dran! – für eine Bank haften, deren Tochter ganz bewusst nach Irland flüchtete. Irland ist mit nur 12,5 Prozent das Steuerparadies schlechthin.

Die Hypo Real Estate Bank International wurde im Jahr 2003 für das internationale Immobiliengeschäft gegründet und – Sie vermuten richtig! – hatte damals ebenfalls ihren Sitz in Dublin, Irland. Heute sitzt sie wieder in München.

Die Hypo Public Finance Bank, eine irische Depfa-Tochter mit Sitz in Dublin, wurde erst zum 31. März 2008 mit ihrer Muttergesellschaft verschmolzen.

Der Staatsfinanzierer Hypo Pfandbrief Bank International S.A. sitzt in Luxemburg, ebenfalls eine Tochter Hypo Real Estate.

Insgesamt besitzt die Hypo Real Estate Holding AG acht Auslandstöchter.


Dieser Artikel ist Teil 6 von 37 der Serie Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner