≡ Menu


Bankenlobby als Samariter der Steuerzahler?

Wenn die Finanzlobbyisten der AFME heutezutage fordern, dass Pleite-Banken künftig durch ihre Gläubiger und nicht durch Steuerzahler gerettet werden sollten, warum hatte Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann im Oktober 2008 die Kosten der HRE-Rettung uns Steuerzahlern aufgezwungen?

Die Finanzlobby AFME erklärt uns, durch Bail-in und Contingent capital könnten nicht nur Banken vor der Insolvenz gerettet, sondern auch Steuerzahler und sogar das gesamte Finanzsystem geschützt werden.

Schaut man jedoch genauer hin, dann ist das, was die Bankenlobby uns hier auftischt, nichts weiter als der klägliche Versuch, sich einer Regulierung zu entziehen und das Börsen-Casino möglichst lange offen zu halten. Offenbar haben die Banken mitbekommen, dass eine Rettung ihresgleichen durch Neuverschuldung des Steuerzahlers auf sie zurückfallen könnte. Also versuchen sie jetzt in Raubrittermanier an das Vermögen ihrer Geschäftspartner zu gelangen.

Faktisch geht es den Lobbyisten um den Erhalt ihrer Population in einem Revier ohne Grenzen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner