Banker bleiben uneinsichtig







by Frank Kerkau on November 21, 2008

Auf dem Frankfurt European Banking Congress 2008 hörten sich die Bankmanager zwar höflich die Schelte und Mahnungen des Bundespräsidenten und Ex-Chefs des Internationalen Währungsfonds (IWF) Horst Köhler an. Gingen jedoch danach wieder zur Tagesordnung über, als sei nichts gewesen. Auch wurde Kritik an den ständigen Anfeindungen gegenüber der Branche geübt. Die Äusserung des Ex-Deutsche-Bank-Managers Most als Reaktion auf die Mahnung, den Mittelstand mit Krediten zu versorgen, verdeutlicht den Zynismus einer gesamten Branche:

„Banken haben auch die Pflicht, sich selbst zu schützen und keine übertriebenen Risiken einzugehen“

(SpOn)


Leave a Comment

Previous post:

Next post: