Finanzkrise: Staatswirtschaft ist Wettbewerbsverzerrung!







by Frank Kerkau on November 9, 2008

„Mehr Staat wagen? Bitte nicht!“

meint Kayhan Özgenc (Focus-Korespondent). Mit Recht! Die Unternehmen müssen ihre Probleme selbst lösen. Wer das nicht kann, gehört nicht auf den Markt! Hilft der Staat den Pennälern in den Chef-Etagen, dann ist das Wettbewerbsverzerrung und unfair gegenüber denen, die ihre Hausaufgaben machten. Für Krisenzeiten gibt’s

  • Eigenkapital,
  • Kreditlinien,
  • Aktionäre,
  • Arbeitszeitkonten sowie
  • Zeit- und Leiharbeit!

Schluss mit den Hilferufen nach staatlicher Unterstützung. Zeigt endlich, dass Ihr echte Unternehmer seid und unternehmt selbst etwas oder verschwindet schnell!


Leave a Comment

Previous post:

Next post: