≡ Menu


Google kauft Youtube für USD 1,6 Mrd?

Na ja, wenn man die in den Raum geworfenen Einnahmen von Youtube, also die USD 7,5 Mio./Monat jetzt auf 12 Jahre hochrechnet und mit 4 Prozent abzinst, dann braucht man nicht lange, um raus zu bekommen, dass $1,6 Mrd. viel zu teuer ist. Vorausgesetzt, die Zahlen stimmen. ;)

Aber wo ist der Sinn? Google hat Google-Video. Ein Angebot, welches meiner Meinung nach nicht ganz so hoch frequentiert ist, wie Youtube. Aber Google-Video bietet Vorteile. Die Upload-Grösse ist, im Gegensatz zu Youtubes 100 MB, nicht limitiert. Des Weiteren können Produzenten ihre Videos bei Google verkaufen. Nehmen wir mal an, Google hat herausbekommen, dass damit mehr Einnahmen zu generieren sind, als mit Ads, wie Youtube es derzeit macht. Dann könnte Google bei Youtube dasselbe Angebot integrieren und mit dessen gewaltigen Video-Pool seine Einnahmen steigern. Hm, macht schon Sinn. Weiterhin hat Google ein Cash-Problem. Die Guys in Mountain View, stehen vor der Wahl Internetdienstleister oder Investmentbank zu sein. Eine Umklassifizierung hätte zur Folge, dass die US-Aufsichtsbehörden schärfer auf das Treiben von Sergey und Larry schauen. Das heisst, sie müssen ihre 4 Milliarden USD an Bares irgendwie in Substanz umwandeln. Nebenbei würde Google sich den Mitbewerber schlechthin aus dem Weg räumen. Damit relativiert sich schon meine obige Aussage, dass der Deal zu teuer sei. Also, ich würde nochmal wohlwollend darüber schlafen. ;)

via Basic Thinking

Technorati Tags: , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner