≡ Menu


Flugzeugträger "USS Carl Vinson" muss ins Dock


Die U.S. Navy hat die Generalüberholung ihres Flugzeugträgers “USS Carl Vinson” (CVN 70) mit einem Volumen in Höhe von 1,94 Milliarden US-Dollar an Northrop Grumman vergeben. Die mehr als drei Jahre dauernden Arbeiten inklusive Befüllung der Schiffsreaktoren wird vom Unternehmensbereich Newport News ausgeführt. Dabei sollen über 2.300 Abteilungen und hunderte von Systemen modernisiert werden. Zusätzlich werden nahezu 3.000 Ventile ausgetauscht und 600 weitere überholt. Weitere Modernisierungen betreffen das Flugdeck, die Katapulte, Kampfsysteme und die Brücke. Die beiden oberen Decks der Brücke bekommen dabei eine höhere Einsatzleistung und neue Antennenmasten mit moderneren Sensoren.

Diese komplexe Generalüberholung soll für die “USS Carl Vinson” die einzige innerhalb von 50 Jahren sein und wird von mehr als 3.500 “Newport News” Mitarbeitern durchgeführt.

Der Flugzeugträger – benannt nach dem U.S. Republikaner Carl Vinson – ist das dritte Schiff der Nimitz-Klasse, welches diesen Meilenstein seines Lebenszyklusses erreicht. Es wurde bei “Northop Grumman Newport News” gebaut und lief 1980 vom Stapel.
Der Kongressabgeordnete Carl Winson wohnte mit seinem Alter von 96 Jahren dem Stapelauf bei und war der erste Amerikaner, der zu Lebzeiten die Ehre hatte, seinen Namen auf einem Navy-Schiff zu lesen. Die Inbetriebnahme durch die U.S. Navy erfolgte im Jahre 1982.

Foto: Northrop Grumman



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner