≡ Menu


Managergeschwätz

Filialen werden zusammengelegt oder geschlossen:

  • “Wir brauchen jeden guten Mitarbeiter.”
  • “Entweder Sie sind zwischen Arbeitsorten oder zwischen Arbeitgebern mobil.”

Höhere Lebenshaltungskosten am neuen Arbeitsort:

“Betrachten Sie es als Investition in die Zukunft.”

Stellenstreichungen:

“Es gibt keine betriebsbedingten Kündigungen. Der Stellenabbau wird durch die natürliche Fluktuation abgedeckt.”

Vorstellungsgespräch bei einer Deutschen Grossbank:

“Waren Sie bei der Stasi?” Nein!!!

Zwei Tage später erhielt der Bewerber die Absage. ;)

Schreibtischtäter zu einem gedienten Reservisten:

“Sie müssten mal ein Manager-Seminar besuchen. Fünf Tage Arbeit von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr, danach wären Sie ein anderer Mensch.”

Begründung für abgelehnten Mitarbeiterkredit (Baufinanzierung):

“Als ich in Ihrem Alter war, hatte ich auch noch kein Haus.”


Flucht aus der Verantwortung:

“Ich ging davon aus, dass das alles stimmte, was ich unterschrieb.”

Gehaltserhöhung:

  • “Während eines Einstellungsstopps gibt es keine Gehaltserhöhung.”
  • “Gehaltserhöhungen sind keine Motivation für Mitarbeiter. Egal wie hoch es ist, bei denen reicht das Gehalt sowieso nie.”

Wirtschaftsprüfer bescheinigt einer Bank:

  • ineffiziente Prozesse
  • mangelhaftes betriebsinternes Regelwerk
  • Verstösse gegen MaK und MaRisk
  • Bank-Lizenz steht auf dem Spiel

Der Leiter Organisation des kritisierten Institutes bescheinigt darauf:

“Die Bereinigung ist kein Full-Time-Job.”

Personal-Abteilung (Human Ressorces):

“Sozialleistungen bieten wir keine, aber Sie können bei uns günstig einen Mercedes kaufen.”

Gruppenleiterin vs Teamwork:

“Ich kann Ihnen nicht helfen. Ich will Entscheidungen treffen.”

Leiter Organisation nach 15-minütiger Projektplanung in Excel (Umsetzung MaRisk):

“Projekt-Änderungen müssen fachlich begründet sein.”

Zitat zum Abschluss:
“Der Führer ist hinsichtlich seiner Macht und auch hinsichtlich seiner Umsetzungsfähigkeit von den Geführten abhängig. Er muss sich ihnen gegenüber daher kooperativ verhalten, um gemeinsame Ziele zu erreichen.”
(“Die Kunst der Überlegenheit”, Donald G. Krause)

Technorati Tags: , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner