≡ Menu


BILD: Bellevue-Brötchen sind für den Koch zum Frühstück!

broetchen semmelnDas Zentralorgan der CDU erklärt uns, Christian Wulffs Skandal-Semmeln aus Hannover wären für den Koch zum Frühstück bestimmt, weil der ja schliesslich Kunde des Hannoveraner Bäckermeisters sei. Warum die Bundespräsidenten dann aber ihrem Küchenchef für jährlich 1000 Euro die Luxus-Brötchen wegessen, erklärt BILD nicht.

Auch die Sache mit der Umwelt sei ja gar nicht so schlimm, schwadroniert das Springer-Blatt weiter, weil der Staatskoch sowieso auf der Brötchen-Route zum Hotel “Adlon” und “einigen” Nobelrestaurants läge. Ob das Adlon oder andere mutmassliche Sponsoren tatsächlich so kulant sind und die Transportkosten der verdächtigen Brötchen gleich mit übernehmen, ist zur Zeit nicht bestätigt.

Und dann wäre da noch die Sache mit der Klüngelei. Laut Regierungspresse hätten sich Wullf und sein Bäcker nur einmal kurz beim niedersächsischen Sommerfest getroffen. Ein völlig irrelevanter Erklärungsversuch, sofern denn die Staatsbrötchen wirklich nur für den präsidialen Koch bestimmt seien.

Foto: blumenbiene / CC


Dieser Artikel ist Teil 28 von 58 der Serie Medienkritik



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner