≡ Menu


Bild prämierte Deutschlands härteste Hobby-Söldner

Nach der Winnenden-Tragödie ziehen die Medien gegen vermeintliche Killerspiele zu Felde, angeführt durch Deutschlands Revolverblatt Bild:

“Eine Studie der Universität Tübingen bestätigt einen gefährlichen Zusammenhang zwischen Gewalt verherrlichenden Computerspielen und der Entwicklung von Jugendlichen.”

“Am Abend vor der Tat hatte Tim zwei Stunden lang das bekannte Ballerspiel „Far Cry 2“ gezockt, von 19.30 bis 21.40 Uhr.”

Noch vor ein paar Monaten sah das ganz anders aus. Im Oktober 2008 honorierte Bild nämlich die coolsten Killer-Outfits auch bei Jugendlichen im Rahmen des Kinostarts von “Far Cry”, je blutrünstiger desto besser. Das Boulevard-Blatt prämierte die taffesten Posen in Kampfanzug mit Knarre im Anschlag und Zigarre:

“Zum Kinostart des neuen Action-Streifens „Far Cry“ suchte BILD.de die härtesten Helden Deutschlands. Beim großen Voting stimmten Tausende User ab – nun stehen die taffesten Draufgänger fest.”

Auch der Spiegel stellt neuerdings den Bezug zwischen vermeintlichen Gewaltvideos und Ballerspielen und dem Amokläufer her:

“Nach dem Amoklauf von Winnenden verstärkt sich die Diskussion über ein Verbot von Gewaltvideos und kinderpornografischen Angeboten im Internet. Nach Informationen des SPIEGEL hatte der Amokläufer wenige Stunden vor der Tat den Egoshooter “Far Cry 2″ gespielt – das keine Jugendfreigabe hat.”

Während das Magazin noch im November 2008 für genau diesen besagten Ego-Shooter in einem seiner Artikel aggressiv und massenwirksam die Trommeln der Schlacht rührte:

“… anstelle der extrem linearen Level des ersten Teils gibt es diesmal die Freiheit zu tun und zu lassen, was man will. Aufträge anzunehmen, es sein zu lassen oder einfach durch die Gegend zu fahren.

Das ist teilweise großartig, denn die Landschaften sehen wunderschön aus, die Tiere darin bewegen sich geschmeidig. Irgendwo darüber, so spürt man aber auch überall hängt eine schwarze Wolke. Der Krieg hat das Land zerstört, immer wieder kommt man an ausgedehnten Waldbränden vorbei oder wird aus dem Hinterhalt beschossen.

Das alles aber merkt man nicht gleich. Denn “Far Cry 2″ ist ein Spiel, das sich nicht sofort erschließt, das anfangs wenig Hilfestellung gibt, das will, dass man es erobert. Vielleicht nervt das viele Spieler, die schnellere Action wollen, die Aufgaben nicht suchen, sondern einfach gestellt bekommen wollen. Wer sich aber länger auf “Far Cry 2″ einlässt, wird ein Action-Spiel erleben können, indem man einzelne Episoden tatsächlich selbst schreiben, Teil des Ganzen werden kann. “

Anfang 2008 gab es Bestrebungen der Jungen Liberalen die Bild zu verbieten. Begründung war unter anderem, die mangelnde Verantwortung als grösste Deutsche Tageszeitung. Der Antrag wurde abgelehnt. Ob Gewaltverherrlichung zur Katastrophe von Winnenden führte, wissen wir nicht. Wenn aber Killer-Outfits und Ballerspiele zu den coolen Dingen in unserer Gesellschaft und Medienlandschaft gehören, scheint es nur eine Frage der Zeit, wann der Propaganda Taten folgen.


Dieser Artikel ist Teil 7 von 58 der Serie Medienkritik



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner