≡ Menu


George W. Bush setzt Fairness im Netz durch

Der US-Präsident George W. Bush hat ein Gesetz unterzeichnet, wonach Angriffe gegen Personen über Internet und E-Mail unter Strafandrohung nur noch mit Bekannmachung der wahren Identität des Verfassers erlaubt sind:

“It’s no joke. Last Thursday, President Bush signed into law a prohibition on posting annoying Web messages or sending annoying e-mail messages without disclosing your true identity.

In other words, it’s OK to flame someone on a mailing list or in a blog as long as you do it under your real name.”

Das denke ich aber auch, wenn mich jemand attackiert, dann steht mir die Chance zu, mich zu wehren. Dazu muss ich meinen Gegner natürlich kennen.

Agreed! When someone would like to attack me, then i have to know the real identity of my enemy for stike back. That’s fair.

via: Basic Thinking Boing Boing

Technorati Tags:



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner