≡ Menu


GEZ: Fernsehsender vs YouTube

Es wird immer grotesker. TV-Sender beschweren sich, dass ihr Bildmaterial bei Video-Hostern, wie Youtube, ins Archiv wandert, illegal natürlich. Rechtliche Schritte sind von allen Seiten geplant. Einzig ZDF denkt über eine vernünftige Lösung nach:

“Offen gegenüber dem Internet-Piraten YouTube zeigt sich das ZDF. (Berliner Zeitung)”

  1. Nicht YouTube ist der Internetpirat.
  2. Offensichtlich haben die TV-Stationen hier eine Marktlücke übersehen. Die Rechtskeule wird nichts nützen. Ich würde an deren Stelle in die Offensive gehen und bei YouTube oder wen auch immer, einen eigenen Channel aufmachen und das Zeug als Zweitverwertung oder Eigenwerbung selbst einstellen. Dann sind die User zufrieden, die Sponsoren sowieso und die Anwälte auch.

Sollen die Privaten doch am Anfang a bissle Werbung einblenden und die Öffentlichen kassieren eh ab dem nächsten Jahr am “Internetfähigen Device”. Da ist es nur recht und billig, dass der zahlende User im Netz auch für sein Geld was zu sehen bekommt.

via Basic Thinking

Technorati Tags: , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner