Sozialgericht Bremen vs Shopblogger – Das ist Marketing







by Frank Kerkau on Januar 3, 2006

Die Promotion-Welle rollt

Im Fall Sozialgericht Bremen vs Shoblogger wartet inzwischen auch Focus online mit neuen Erkenntnissen auf. So wird Bremer Justizsenator, Jens Böhrnsen (56) entscheiden, ob der Fall vor Gericht geht oder nicht.

Ich denke, er wird sich vor Lachen die Augen auswischen, der Direktorin des Sozialgerichtes Bremen, Frau Renate Holst (55) zu ihren neu erworbenen Internetkenntnissen gratulieren und den Fall ad acta legen.

Andererseits wäre es vielleicht nicht schlecht, ein Gerichtsurteil zu Gunsten der Blogosphäre zu haben, um solche Possen künftig zu vermeiden.

Dass Frau Holste sich lediglich über den Post ärgerte und ihn los werden wollte, war mir klar. Im Fall Heidi Klum vs werbeblogger erfolgte die Forderung zur Löschung des Namens aus der Überschrift ebenfalls nur aus Ärgernis.

Technorati Tags:


{ 1 comment… read it below or add one }

Stephan Hertz Januar 7, 2006 um 02:12 Uhr

Die Frau Direktorin hat auf jeden Fall ihre Quittung bekommen 😀

Der Shoppblogger steht nur auf Platz 2 bei Google….

Leave a Comment

Previous post:

Next post: