≡ Menu


Metro-Group des unerlaubten Werbespams überführt?

Wenn das stimmt, dann wird’s jetzt für die Metro-Gruppe richtig teuer, nicht nur in Geld sondern auch in Image. Eine Userin? hatte als “Annett” wohl direkt aus dem Hauptquartier der Metro-Group folgenden Kommentar gepostet:
” At 18 Dezember, 2006 14:40, Anonymous said…

Warum habt ihr euch alle ao auf Media Saturn eingeschossen?! Die Werbung soll in ester Linie witzig und nicht beleidigend sein. Und wizig ist sie auch!!! Und das media Markt und Saturn öffentlich konkurieren , ist auch nur ein Zeichen der Kreativität des Unternehmens. Manch andere stellen sich hin und sagen, “Wir sind die Experten”, sehr originel. Ich werde mit Sicherheit weiter bei beiden einkaufen und bin sehr zufrieden mit allem.

Vielen Dank Annett”

Das sind klare Worte, die nur jemand findet, der sich voll und ganz mit dem Unternehmen identifiziert und gewisse Insiderkenntnisse hat. Wer tut und hat so etwas? Ein Mitarbeiter, würde ich, wie auch Dr. Dean, vermuten. Des Weiteren ist das schöne an der EDV, dass alles und jeder mitgeloggt wird. Es dürfte also davon ausgegangen werden, dass Dr. Dean anhand des Referrers die Herkunft des Kommentars richtig ermittelte.

Dass er nunmehr in Habachtstellung geht und ein Ultimatum der Wiedergutmachung setzt, ist folgerichtig. Schön dabei finde ich, dass Dr. Dean an das durch Media-Markts Haus- und Hof-Anwalt geplagtes rainersacht.de denkt und nicht sofort abdrückt. Ich glaube jedoch nicht, dass RA Steinhöfel sich dadurch erweichen lässt. Die Lösung kann m.E. nur sein, Entschädigung durch Metro-Group in Höhe der Kosten der Abmahnung gegen rainersacht.de. Wenn, ja wenn sich des alles so zugetragen hat. Davon gehe ich zumindest aus.

Technorati Tags: , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner