≡ Menu


Niedergang von Germanblogs

Dass die Holtzbrincktochter “Germanblogs” nicht unstrittig ist, sollte sich ja inzwischen herumgespochen haben. Dass die Talfahrt jedoch an Dynamik gewinnt, soll ein Beispiel aufzeigen.

Heisse Themen erzeugen schon mal heisse Köpfe. Aber noch vor einem halben Jahr wachte auf Germanblogs eine Redaktion über Fairness zwischen Author und Kommentatoren. Damals war es üblich, sich zwar zu fetzen, aber hinterher auch wieder zu versöhnen. Auf direkte öffentliche Beleidigungen folgte eine öffentliche direkte Entschuldigung und das Thema war vergessen. Im Zweifel wurde durch die dortige Redaktion zurechtgewiesen und ihrer Haftung als Störer genüge getan.

Wie gesagt, das war vor einem halben Jahr. Heute pflegen gewisse “Experten”-Autoren von Germanblogs nicht nur einen rüden nicht nachvollziehbaren Umgangston, sondern schrecken selbst nicht vor abmahnwürdigen persönlichen Beleidigungen als Argument in einer auf die Sache bezogenen Diskussion zurück. Wer gegenteiliger Meinung ist, wird schon mal mit der Frage konfrontiert:

“Herr ….. Haben Sie schon einmal ein Intelligenztest an sich durchführen lassen?”

Aber das ist erst der Anfang. Bittet der öffentlich persönlich attackierte um Löschung und Entschuldigung, wie es im normalen Umgang üblich wäre, wird zwar der Beweis feige und schnell bei Seite geschafft, jedoch als Racheakt per E-Mail noch eins drauf gesetzt:

“Es ist mir wurscht, ob Sie …, der Bundeskanzler oder der Papst sind. Wer sich in bestimmter Weise entäußert, muss auch mit Gegenwind rechnen. Ob eine neutral gestellte Frage ein Beleidigung darstellt, wollen Sie im Zweifel gern gerichtlich klären lassen.”

Wohlgemerkt, die Reaktion dieses “Moderators” auf sachliche Kritik! Von Einsicht und Verantwortung keine Spur.

Interessant dürfte nun der weitere Fakt sein, dass der Kontakt mit einer Redaktion von Germanblogs nicht (mehr?) möglich ist. Ob die redaktionellen Kompetenzen aus Kostengründen auf die Autoren übertragen wurde?

Das passt alles irgendwie zusammen. Don Alphonso rechnet vor, was von ehemals 102 Autoren des vorgenannten Blognetzwerkes per heute übrig blieb:

“Ganze 32 schreiben noch aktiv, bei 8 weiteren ist schon seit einem Monat nichts mehr gekommen, und 62 haben ziemlich eindeutig aufgegeben.”

Ich glaube, die meisten Profis haben sich schon längst von Germanblogs distanziert.

Update – 27.02.2007:
Auf einem kleinen Umweg habe ich die Redaktion von Germanblogs doch noch erreicht. Entgegen meiner Annahme gibt es dort also noch einige Profis. Weshalb ein direkter Kontakt über das E-Mail-Formular nicht möglich war, bleibt unklar:

“Aktion fehlgeschlagen
Die letzte von Ihnen ausgeführte Aktion ist fehlgeschlagen.
Folgende Fehlermeldung wurde übergeben:

Sie können dieser Person keine E-Mail senden.”

Vielleicht ein Problem mit Firefox 2.0.0.2?

Technorati Tags: , , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner