≡ Menu


StudiVZ vor dem Zusammenbruch?

Ich gebe Robert Recht, wenn er sagt, dass StudiVZ hervorragend am Markt positioniert ist (Noch!) und aus der derzeit kritischen Phase gestärkt hervorgehen wird. Ich sehe jedoch eine Bedingung. Das Unternehmen steht und fällt mit dem Vertrauen seiner User, welches zunehmend schwindet. Die derzeitigen Manager haben dieses dringend notwendige Vertrauen verwirkt und die Wiederherstellung dürfte sehr schwer, wenn nicht gar unmöglich sein. Während sich die Kritiker des Studentenverzeichnisses bislang innerhalb der Blogosphäre fanden, greifen nunmehr auch Printmedien das Thema auf und die Studentenvertretung der Berliner Humboldt-Universität warnt vor StudiVZ. M.E. ist die Wiedergewinnung des Vertrauens durch das derzeitige Management nicht mehr zu realisieren. Ich denke, die Gründer um das Studentenverzeichnis haben so ziemlich alles falsch gemacht, wo nur geht. Das betrifft ihr eigenes Image, das ihrer Firma und auch das ihrer Klientel. Btw., StudiVZ in der derzeitigen Form braucht man als Student nicht wirklich. Es ist nichts weiter als eine Kontaktbörse in einer Nische. Jedoch beruht das Firmenkonzept auf der Konzentration einer interessanten Zielgruppe, was die Firma als Werbeplattform interessant macht. Ergo, das StudiVZ braucht zum (Über-)Leben die Studenten, nicht umgekehrt.

siehe auch Die Welt

Technorati Tags: , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner