≡ Menu


Etikettenschwindel: Weniger Bioethanol-Anteil in E10 und E5 als angegeben

Die Geschehnisse um die Biokraftstoffe Super E10 und E5 weiten sich zu einem handfesten Skandal aus. Jetzt meldet der ADAC auch noch, in den Biotreibstoffen E10 und E5 seien gar nicht die geforderten Volumenprozent Ethanol enthalten.

Wo E10 drauf steht, sind nicht immer 10 Prozent Ethanol drin. Dasselbe gitl für E5. Bei einer Kraftstoffuntersuchung im Februar dieses Jahres an bayerischen Tankstellen hatte der ADAC festgestellt, dass oftmals weder bei Super E10 noch bei den E5-Sorten Super 95 oder Super 98 der auf dem Etikett dem Verbraucher suggerierte Ethantol-Gehalt tatsächlich der beigemischten Menge im Kraftstoff entspricht. 29 Tankstellen wurden untersucht. Dabei variierten der Ethanol-Anteil im Super E10 zwischen 5,5 und 8,2 Prozent. Beim E5 sah es noch dramatischer aus. Hier wurden Werte zwischen 0,1 und 0,5 Prozent gemessen. Nur an einer Tankstelle entsprachen die Ethanol-Beimischung mit 5,1 Prozent den Angaben an der Zapfsäule.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner